Brand im Biomasse-Kraftwerk in Goch! - Holzschnitzel entzündeten sich

Anzeige
Goch: Feuerwehr | Um kurz vor 3 Uhr bemerkten Mitarbeiter eines Biomasse-Heizkraftwerkes an der Klever Straße in Goch eine Rauchentwicklung im Bereich der Holzschnitzel-Transportvorrichtung.Sie alarmierten die Feuerwehr. Die Löschzüge Stadtmitte unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Georg Binn rückten mit 5 Fahrzeugen und 25 Mann Besatzung aus.
Vor Ort stellte sich heraus, dass Holzschnitzel an einer Transportwalze verkeilt waren. Durch die Reibung der sich drehenden Walze und die fortlaufend nachdrückenden Holzschnitzel entstand vermutlich eine so große Hitze, dass sich Rauch bildete und Glutnester entstanden. Mit einem Radlader wurde der betroffene Holzschnitzel-Bunker soweit entleert, dass die Transportwalze zugänglich war. Jetzt konnte der verkeilte Brennstoff entfernt werden. Zwei Strahlrohre kamen zum Einsatz um die Glutnester abzulöschen beziehungsweise die Schnitzel herunter zu kühlen. Nennenswerter Sachschaden ist wohl nicht entstanden, der Brand blieb auf den kleinen Bereich der Walze beschränkt.
Der Entstehungsbrand ist ohne weitere Folgen geblieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.