Mit den Schützen feiern: Kirmes und Schützenfest in Nierswalde

Anzeige
Das Königshaus freut sich auf eine rauschende Ballnacht und viel Spaß bei Dorfolympiade und Familientag. ^Fotos: privat
 
Natürlich gibt es einen traditionellen Umzug. Dem wohnen auch die Gastvereine bei.

Groß gefeiert wird vom 15. bis 17. Juli beim Schützenverein Nierswalde. Dazu haben die Schützen auch allen Grund, wurde doch erst kürzlich ein neuer Prinz und eine neue Königin durch das Vogelschießen ermittelt. Jetzt steht das Kirmeswochenende bevor.

"Wir freuen uns gemeinsam drei Tage lang im Festzelt auf dem Dorfplatz, Robert-Gassner-Platz, zu feiern", so der Vorsitzende Sascha Pleines. Los geht es am kommenden Freitag, 15. Juli, um 19 Uhr mit der Dorfolympiade.
Pleines erklärt: "Bereits im letzten Jahr ist das so gut angekommen, dass wir diese in diesem wieder veranstalten." Natürlich liegen schon viele Anmeldungen der Nierswalder Vereine und sonstigen Gruppen zur Teilnahme vor. Jeder Verein stellt dabei eine Gruppe von vier bis fünf Mitgliedern, die sich in verschiedenen kleinen Spielen messen können. "Das kann zum Beispiel Tauziehen oder Eierlaufen sein", so der Vorsitzende. Hauptsache alle haben eine Menge Spaß. Am Ende der kleinen Wettkämpfe gibt es sogar eine Siegerehrung und es werden Orden verliehen. Besonders schön: "Auch die Flüchtlinge bei uns im Dorf stellen zwei Gruppen. Über diese Integration freuen wir uns sehr", so Pleines.
Nachdem nach ca. zwei Stunden der Sieger der Dorfolympiade feststeht, kann danach beim Tanzabend gemeinsam geschwoft werden. Mit ca. 200 bis 250 Leuten rechnet Pleines am ersten Abend. Dieser klingt gegen ein Uhr aus.
"Der Samstag, 16. Juli, steht ganz im Zeichen des Schützenfestes." Los geht es um 17 Uhr mit dem Kirchweihfest, dem Gottesdienst in der Kirche Nierswalde. Um ca. 18.30 Uhr startet die Proklamation mit anschließendem Umzug. Auch hier sind viele Gastvereine vertreten wie Pfalzdorf, Asperden, Reichswalde und Louisendorf. "Über die Teilnahme des Louisendorfer Vereins freuen wir uns sehr. Denn er ist zum ersten Mal dabei. Wir haben eine neue Freundschaft mit den Louisendorfern gegründet und wollen uns gegenseitig helfen. Denn die Vereine sollten sich untereinander unterstützen", betont der Vorsitzende.
Im Anschluss an die Proklamation des neuen Königspaares Ute und Walter Alexy und des Prinzen Marco Rohde, beginnt ab 20 Uhr der Krönungsball mit Musik und Tanz. Hier wird traditionelle und moderne Musik gespielt, ab 23 Uhr geht der Ball in eine Party über. Außerdem können bei einer Verlosung als Hauptpreise zwei Wochenendreisen gespendet vom Nierswalder Landhaus gewonnen werden.
Der Sonntag, 17. Juli, steht ganz im Zeichen der Kinder. Denn ab 13 Uhr startet der Familientag. Sascha Pleines: "Für die Kinder haben wir Entenangeln, Auotrennen, Kindervogelschießen mit der Armbrust und eine Verlosung für die kleinen Besucher."
Außerdem wird es wieder ein offenes Vogelschießen (das sogenannte Brasselschießen) auf dem Dorfplatz geben, bei dem jeder, der mag mitmachen kann.
Auch hier warten Pokale auf die Schützen von Kopf, Flügeln und Schweif. "Keine Sorge", beschwichtigt Pleines. "Der Brasselkönig hat keinerlei Verpflichtungen. Er muss nur beim nächsten Jahr den ersten Schuss abgeben."
Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Damenabteilung des Schützenvereins wird eine Kaffee- und Kuchentafel anbieten. Die Freunde kühlerer Getränke werden natürlich an allen drei Tagen vom Festwirt Volker Lenz versorgt. "Großer Dank gebührt auch Tom Pauls, der sich forbildlich um die Versorgung mit Strom und Wasser kümmert und immer da ist, wenn man ihn mal braucht."
Der Schützenverein Nierswalde hofft bei diesem tollen Angebot und freiem Eintritt an allen Tagen auf viele feierfreudige Gäste. Weitere Infos erhält man unter: www.schuetzen-nierswalde.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.