Haspe vor 100 Jahren

Anzeige
Anzeige Giersiepen 1901
Im Dezember 1913 gab der Wirt Karl Becker in der Hasper Zeitung bekannt, dass er das Lokal "Zum Postkopf" von Arthur Giersiepen zu Anfang des Jahres 1914 übernehmen wolle. Die 1901 eröffnete Gastwirtschaft lag günstig an der viel befahrenen Straße von Haspe nach Voerde, in unmittelbarer Nähe der Brauerei Pfingsten. Nach dem Tod des Mühlenbauers und Wirts Giersiepen 1916 wurde die Gastwirtschaft verpachtet, u.a. an Ferdinand Knepper und Josef Prinz. Obwohl der Theater-Verein "Fidelio" und eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Haspe das Haus Voerder Str. 40 als Vereinslokal gewählt hatte, kam das Aus für den Betrieb einer Gaststätte dort schon Ende der 1930er Jahre.
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.