Urlaubstipp: Dali-Museum in Figueres

Anzeige
Zugegeben, ich bin kein ausgesprochener Dali-Fan. Die "fließenden Uhren" auf allen möglichen Kunstdrucken und Plakaten in den Accessoire-Abteilungen der Möbelhäuser waren wohl zu inflationär für meinen Geschmack. Kunstkenner bin ich übrigens auch nicht, von daher darf ich mir erlauben, ein völlig unsachliches, subjektives Urteil zu fällen. In diesem Sommer ergab sich aber für mich die Möglichkeit, das Dali-Museum in Figueres zu besuchen. Und das möchte ich mit ein paar fotografischen Eindrücken jedem ans Herz legen, der die Gelegenheit hat, in Nordspanien einen kleinen "Zwischenstopp" einzulegen.
Da, wie in Museen üblich, das Fotografieren mit Blitzlicht nicht erlaubt ist und ich nur meine "Handtaschenknippse" dabei hatte, sind die Fotos bestimmt nicht optimal - aber seht selbst... Bilder, Skulpturen, Installationen, die mich begeistert haben - auch wenn ich manches Mal überlegt habe "was hat er sich bloß dabei gedacht??!??" :-D

Über das Museum

Dali selbst verwandelte die Brandruine des Theaters in seiner Heimatstadt Figueres zwischen1961 und 1974 in das "Theater-Museum" und schuf sich selbst mit diesem Gesamtkunstwerk ein Denkmal. Wer hinter den roten Fassaden mit den Betoneiern lediglich Bilder erwartet, erlebt eine Überraschung. Ganze Räume - wie das "Gesicht von Mae West" - sind selbst als Kunst installiert, es gibt keinen Gang und keine Treppe, der oder die nicht als Kulisse für ein Meisterwerk dient. Besondere Aufmerksamkeit verdient auch die Ausstellung der Dali-Schmuckstücke, die Dali nach dem Motto "Geld darf in der Kunst keine Rolle spielen" kreierte. Dali starb 1989 und wurde in einem Untergeschoss des Museums beerdigt - unvermutet steht der Besucher zwischen seinen Werken vor seiner Grabplatte.
www.salvador-dali.org Eintritt: 11 Euro
2
2
3
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.