Phoenix-Vorstand im Umbruch

Anzeige
Hagen: Hagen |

Drei neue Personalien verkündete Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen in der vergangenen Woche: Peter Brochhagen ist ab sofort neuer Geschäftsführer der Basketball Hagen GmbH & Co. KGaA. Gleichzeitig gab der Hagener Aufsichtsratsvorsitzende Sven Eklöh bekannt, dass Erdal Keser und Wolfgang Heyder künftig dem Aufsichtsrat der Korbjäger angehören werden, um den Klub mit ihren Kenntnissen und Netzwerken zu unterstützen.

Im Sommer 2015 hatte Phoenix Hagen mit Christian Stockmann einen Experten für die Umstrukturierung und für die Neuausrichtung für einen befristeten Zeitraum als Geschäftsführer gewinnen können. In den letzten Wochen lief die intensive Suche nach einem Nachfolger, der den Klub in die Zukunft führt. Eklöh und Stockmann sind sich darüber einig, mit dem 53-jährigen Peter Brochhagen die optimale Lösung gefunden zu haben. Christian Stockmann wird den neuen Geschäftsführer bis zum Jahresende bei seinem Amtsantritt begleiten und Phoenix Hagen auch über diesen Zeitpunkt hinaus beratend zur Seite stehen.
Sven Eklöh freut sich auf die Zusammenarbeit mit Peter Brochhagen: „Ich bin auch darum als Aufsichtsratsvorsitzender angetreten, um Phoenix Hagen strukturell und wirtschaftlich zu entwickeln. Dafür ist Peter Brochhagen als Wirtschaftsexperte mit tiefen Hagener Wurzeln genau der richtige Mann.“ Der zweifache Familienvater Brochhagen geht ebenso voller Vorfreude an seine neue Aufgabe: „Unser Slogan lautet ‚Wir sind das Feuer‘. Und diese Flamme, die bereits glimmt, müssen wir jetzt richtig entfachen. Es muss bei uns sehr schnell um den Blick nach vorne gehen.“

Mit dem 25-fachen türkischen Nationalspieler Erdal Keser (54), der auch 106 Fußball-Bundesligaspiele für Borussia Dortmund absolviert hat, gelang es Sven Eklöh zudem, einen gut vernetzten Sportfachmann für den Aufsichtsrat zu gewinnen, der in Hagen aufgewachsen ist und lebt. Erdal Keser war zuletzt als Sportdirektor des Schweizer Fußball-Zweitligisten FC Wil tätig.
Ein ausgewiesener Basketballexperte ist der 59-jährige Wolfgang Heyder. Zwischen 1999 und 2014 führte er die Bamberger Bundesliga-Basketballer als Geschäftsführer zu sechs deutschen Meistertiteln. Heyder, der 30 Jahre lang auch als Basketballtrainer arbeitete, ist seit 2015 Manager des Handball-Zweitligisten HSC 2000 Coburg. Seit 2011 ist Wolfgang Heyder zudem als Leistungssportreferent des Bayerischen Basketball Verbandes tätig.
„Ich bin sehr stolz darauf, dass wir mit Erdal Keser und Wolfgang Heyder zwei namhafte und hochqualifizierte Fachmänner für uns gewinnen konnten“, sagt Sven Eklöh. „Die große Erfahrung, das immense Wissen um den Jugend- und Spitzensport und die starken Netzwerke der beiden werden uns dabei helfen, unsere Ziele zu definieren und hart an deren Umsetzung zu arbeiten.“ Der Aufsichtsratsvorsitzende gibt darum die Parole aus: „Wir brauchen Aufbruchstimmung, auch darum bin ich hier. Diese drei Personalien stehen symbolisch dafür. Ich freue mich auf die erfolgreiche Zukunft von Phoenix Hagen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.