Erhöhte Vorsicht - Wildunfälle in Hagen

Anzeige
In den letzten vier Wochen kam es zu acht Wildunfällen im Stadtgebiet. Die vielen Grün- und Feldflächen in Hagen führen vermehrt zu Wildwechsel auf den Straßen. Die meisten Unfälle ereignen sich, vor allem aufgrund der Zeitumstellung, in den frühen Morgen- und Abendstunden. Besonders im Bereich der Wälder und Felder suchen Tiere Nahrung und Schutz. Dabei laufen sie auf die Fahrbahn und werden zur Gefahr für Verkehrsteilnehmer. Gerade hier sollten Auto- und Motorradfahrer konzentriert und langsam fahren und sich auch von fehlenden Warnschildern nicht täuschen lassen. Bei Wild am Fahrbahnrand oder auf der Straße sollte man sofort die
Geschwindigkeit verringern, abblenden und bremsbereit bleiben. Meist laufen die Tiere in Gruppen umher. Wenn es dennoch zum Wildunfall kommt, ist die Polizei zu rufen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.