Aylienz all over Deutschland - Rennsaison im Radsport

Anzeige
  Samstag, 30. Mai 2015 - Marathon in Albstadt.
Der MTB-Marathon (XCM) lockte, wie jedes Jahr, zahlreiche Mountainbiker auf die Forst- und Waldwege rund um die baden-württembergische Stadt. So auch Oliver Kahl, Fahrer des Mountainbike-Vereins Zee Aylienz e. V. - MTB Hagen.
Bereits am Freitag war er bei wolkenbruchartigem Regen angereist und nutzte den Abend, um eine kurze Vorbelastung auf der Strecke zu fahren. Ebenso ließ er sich einen Bummel durch das Lager der am Sonntag beim Worldcup startenden Fahrer nicht nehmen, wo ihm durch seine zahlreichen Teilnahmen an MTB-Rennen so einige bekannte Gesichter begegneten und sich Gelegenheit zum kurzweiligen Fachsimpeln ergab.
Am Samstagmorgen war es dann bei 11 Grad und grauen Wolken so weit. Nach dem Start der Deutschen Meisterschaft der Ärzte und Apotheker fiel auch für die Jedermänner um 10:10 Uhr der Startschuss. Bei seiner 3. Teilnahme am Albstädter Marathon startete Oliver Kahl aus der 3. Reihe auf die 46 km-Runde, musste jedoch bereits nach dem ersten Drittel des Rennens feststellen, dass der Marathon für ihn nicht optimal lief. Obwohl er bergab die meisten Fahrer immer wieder einholen konnte, fehlte ihm bergauf die gewohnte Kraft. Doch er kämpfte sich weiter über die Strecke. Fast zum Ende des Kurses kamen ihm die Streckenkenntnisse aus den Vorjahren zu Gute und er konnte noch mal einige Plätze aufholen. Voll ausgepowert fuhr Kahl das letzte Stück Rennen über den zum Worldcupkurs gehörenden Wiesengrund, wo das Treten noch einmal besonders schwer fiel und man kaum vorn der Stelle kam. Auf den letzten 200 Metern liefert er sich ein spannendes Duell mit einem anderen Biker, vor dem er letztlich mit 1 Sekunde Vorsprung nach 1:57 h ins Ziel fahren konnte. Damit erzielt er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 22,6 km/h seine persönliche Marathon-Bestzeit und Platz 87. seiner Altersklasse in einem anspruchsvollen Rennen mit einem starken Feld von rund 700 Teilnehmern.

Sonntag, 31.Mai 2015 - Renntag in Erndtebrück.
Auch bei diesem Klassiker in der Mountainbike-Szene stand ein Mitglied des Zee Aylienz e. V. - MTB Hagen am Start. Marius Matuszewski mischte sich unter das starke Fahrerfeld. Gefahren werden konnten die Distanzen von 39 km Kurzstrecke, 65 km auf der Mitteldistanz oder die Langdistanz von 91 km. Dieses Rennen galt zugleich als erster Lauf der Nutrixxion Marathon Trophy Der Hagener entschied sich für die Mitteldistanz und startete bei anfangs zwar zweistelligen, jedoch recht frischen Temperaturen. Wie sein Vereinskollege in Albstadt musste auch Matuszewski schon früh im Rennen an seine Reserven gehen, war er doch trotz Erkrankung gestartet. Dennoch kämpfte er auf teils schwierigen, von den Regengüssen der Vortage rutschigen und matschigen Wegen um jeden Meter. Auch er berichtete von kräftezehrenden Vorwärtskommen auf den durchweichten Wiesen der Rennstrecke. Letztlich jedoch konnte er mit einer Gesamtfahrtzeit von 3:22 h einen hervorragenden 20. Altersklassenplatz auf der Mitteldistanz erringen. Zufrieden im Ziel angekommen bedankt sich der Hagener Mountainbiker insbesondere bei dem Veranstalter, der nicht nur die Strecke, sondern auch die Versorgung optimal im Griff hatte.
(Weitere Informationen zum Verein Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen finden sich auf der homepage unter: www.mtb-hagen.de)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.