U11 Basketball Jugendregionalliga: Gute Leistung reicht nicht

Anzeige
TSV Hagen 1860 - ASC 09 Dortmund 40:69 (12:34)

In dieser Partie war der ASC Dortmund stark favorisiert. Dies zeigte sich von der ersten Minute. Trotzdem waren die Coaches hoch motiviert und guter Dinge, da man in diesem Spiel nichts zu verlieren hatte. Der TSV konnte zu Beginn gut mit den Dortmunderinnen mithalten, leider reichte die Kraft nicht aus um diese Intensität 40 Minuten lang zu halten. Dennoch schafften es die TSV Mädchen trotz der physisch überlegenen Dortmunderinnen ihren Weg zum Korb zu finden und leichte Punkte oftmals zu verwandeln.

Nach der Halbzeit spielte der TSV weiterhin ihr Spiel, nun wurde jedoch der körperliche Unterschied zwischen den Teams besonders deutlich. Viele Rebounds landeten in den Händen der Gegner und der TSV schaffte es oftmals nicht den Ball zum Korb zu bringen.

Trotz alledem können die Trainerinnen stolz auf ihr Team sein, da jede einzelne ihr Bestes gegeben hat und man sich auch nach Rückstand noch längst nicht aufgab. Besonders gut meisterte Nina Wisniewski ihre Aufgabe, die Dortmunder Leistungsträgerin Frida Neuhaus zu kontrollieren. Unter dem Korb war es wieder einmal Julia Müller, die nicht nur viele Zweitchancen verwerten konnte, sondern auch immer wieder die Lücken ihrer Gegner nutzte und treffsicher zum Abschluss kam.

Für den TSV spielten:
Wisniewski, N. (5); Zeciri, M. (2), Ladage, L. (9), Alan, S. (0), Breucker, G. (6), Mann, H. (0), Knaps, N. (0), Gehrmann, E. (2), Müller, J. (16), Polleros, L. (0), Hintz, J. (0), Meierling, A. (0)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.