Ist die Bahn pünktlich?

Anzeige

Diese Frage treibt nicht nur täglich jeden Bahnreisenden um, auch die Halterner Bevölkerung fragt sich, ob die Bauarbeiten für die P&R-Anlage im Süden des Bahnhofs vorangehen. Daher wandte sich die Halterner SPD mit dieser Fragestellung in der vergangenen Woche an den SPD-Landtagsabgeordneten Hans-Peter Müller mit der Bitte um Auskunft.

Hans-Peter Müller MdL wandte sich umgehend an das Büro des Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn in NRW und erhielt folgende Auskunft:

Für das Jahr 2017 waren folgende Schritte in Haltern vorgesehen:
Bereits erledigt sind die geplante Umlegung der Starkstromleitung. Ein begrenzter Gehölzrückschnitt um Maßnahmen 2017 durchführen zu können, wurde bis Ende Februar erledigt. Eine Fledermauskontrolle in den noch vorhandenen Gebäuden war bis Ende April vorgesehen. Der kontrollierte Abriss der vorhandenen Gebäude unter Kontrolle der Unteren Landschaftbehörde Kreis Recklinghausen findet z.Z. statt. Der Rückbau der noch vorhandenen Bahnanlagen, z.B. die Gleiswaage, ist in Vorbereitung. Umfangreiche Kampfmitteluntersuchungen aus unter den noch in Betrieb befindlichen Bahnanlagen sind in Vorbereitung im Sommer, anschließend erfolgt die Durchführung vrsl. im Herbst.

Alle Leistungen seien derzeit noch in dem in 2016 festgelegten Zeitablauf. Hans-Peter Müller und die Vorsitzende der Halterner SPD, Beate Pliete, werden die Maßnahmen weiter kritisch begleiten: „Der Bahnhof ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für die vielen PendlerInnen in unserer Stadt. Wir erwarten einen reibungslosen und zügigen Fortgang der Arbeiten.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.