Im Kreis fehlen 150 Unparteiische: TuS Haltern wirbt um neue Fußball-Schiedsrichter

Anzeige
Gregor Winkelkotte (3.v.l.) wirbt im Auftrag des TuS Haltern um neue Schiedsrichter. Foto: Archiv TuS Haltern / Manfred Rimkus

Haltern. Es ist leider so, dass es heutzutage viel zu wenige Unparteiische gibt und sich immer weniger dazu bereit erklären sich in dieser Weise für den Fußball zur Verfügung zu stellen. Im Fußballkreis Recklinghausen fehlen aktuell rund 150 Unparteiische.

„Wir möchten, dass sich an dieser Situation etwas ändert und wenden uns hiermit an alle, die Interesse haben im Fußball die Hauptrolle zu spielen. Denn ohne Schiri geht es nicht“, sagt Gregor Winkelkotte, der sich beim TuS Haltern um die Betreuung der Schiedsrichter kümmert. Für die Ausrüstung die man als Schiri benötigt und die Kosten die bei der Ausbildung anfallen, so Winkelkotte, komme selbstverständlich der Verein auf. Der Kreisschiedsrichterausschuss Recklinghausen startet mit dem Anwärterkurs am Samstag den 22.April 2017. Die abschließende Prüfung erfolgt am 13. Mai in Marl.
Wer Interesse an einer Ausbildung zum Schiedsrichter hat, darf sich gerne mit Schiedsrichterbetreuer Gregor Winkelkotte in Verbindung setzen. (gregor.winkelkotte@tus-haltern.de; Tel. 02364/168710)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.