Gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Anzeige
Heiligenhaus: Heljensbad | Die DLRG Heiligenhaus hat sich der Kampagne „Schweigen schützt die Falschen“ des Landessportbundes NRW angeschlossen Mit der verfolgt der Landessportbund das Ziel, das Thema "Sexuelle Gewalt im Sport" zu enttabuisieren. Maßnahmen zur Gewaltprävention und Intervention bei sexueller Gewalt im organisierten Sport sollen konkret gefördert werden. Jedes 3. Mädchen und jeder 7. Junge sind im Laufe ihres Lebens von sexueller Gewalt betroffen. Die Ausbilder der DLRG Heiligenhaus stehen durch ihre ehrenamtliche Arbeit viel in Kontakt, auch in körperlichen, mit Menschen. In diversen Situationen stehen sie in Vertrauensverhältnissen mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Im Bereich der Prävention gegen sexualisierte Gewalt ist es wichtig, gemeinsam ein täterfeindliches Umfeld zu schaffen und vor allem die DLRG Ortsgruppe Heiligenhaus zu schützen. Sensibilisierung, Aufklärung, Qualifizierung und Transparenz sind hier die Schlüsselwörter. Eine Arbeitsgruppe der DLRG Heiligenhaus entwickelte ein individuelles auf ihre Belange zugeschnittenes Konzept. Eine Fortbildung zu dieser Thematik für die Ausbilder wurde schon in Zusammenarbeit mit dem LSB veranstaltet. Die DLRG Heiligenhaus hat sich mit den Fachberatungsstellen vernetzt, geschulte Ansprechpersonen der Heiligenhauser Lebensretter stehen zu diesem Thema zur Verfügung. Wer mehr zu diesem Komplex wissen möchte oder Kontakt zu den Ansprechpartnern oder Fachberatungsstellen sucht, kann nähere Info im Internet unter www.heiligenhaus.dlrg.de abrufen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.