Zu Gast bei der Partner-Feuerwehr in Bretten

Anzeige

Anlässlich des 1.250-jährigen Jubiläums der Hemeraner Partnerstadt Bretten reiste eine Delegation der Löschgruppe Hemer nach Baden-Württemberg. Während sich die Löschgruppe mit zwei Vertretern der Stadt Hemer bereits am Freitag auf den Weg nach Bretten machte, folgten am Samstag acht Jugendliche der Jugendfeuerwehr Hemer mit vier Betreuern. Während die Kameraden der Löschgruppe Hemer bereits seit Jahrzehnten Kontakt zur Partner-Feuerwehr halten, war es für die Jugendfeuerwehr der erste Besuch.

Entgegen der eher düsteren Wetterprognose mit kräftigen Schauern und Gewittern, zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. So konnten die Kameraden das Festgelände erkunden und es sich bei Musik und allerhand „Street Food“ gut gehen lassen, ehe es am Abend ins Festzelt ging. Für den Feuerwehrnachwuchs organisierte die Jugendwehr Bretten eine abwechslungsreiche Kanufahrt auf der Enz, dem größten linken Nebenfluss des Neckars. Einer spontanen Geburtstagsfeier für die stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin Kimberly Böhmer folgten zum Abschluss zwei weitere Höhepunkte für alle Altersklassen: ein Panoramablick aus dem Korb der ausgefahrenen Drehleiter und eine Stadtrundfahrt mit dem historischen Löschfahrzeug der Feuerwehr Bretten.
Der Dank für die sehr gute Organisation und Verpflegung geht von den Hemeraner Feuerwehrleuten an alle Beteiligten der gesamten Feuerwehr Bretten sowie an die Löschgruppen Hemer und Ihmert.

Fotos & Text: Sebastian Koston, Feuerwehr Hemer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.