Hörgeschädigte im Spannungsfeld zwischen Kommunikation und Isolation

Anzeige
Hemer: Hesselbach Hörakustik | Wenn Menschen, die schlecht hören können, nach Überwindung einer großen Hemmschwelle es endlich geschafft haben, einen Ohrenarzt aufzusuchen und mit Hilfe von Hörgeräteakustikern sich eine ihrem Hörverlust entsprechende Hörhilfe verschreiben und anpassen zu lassen, meinen sie selbst und ihre Angehörigen oft, jetzt wird alles besser. Die Enttäuschung ist dann um so größer, wenn auch nach wiederholtem Besuch beim Hörakustiker das Hören nicht so klappt, wie man sich das eigentlich vorgestellt hat. Dazu nimmt ein über 30 Jahre Hörgeschädigter Stellung. Mache ich das Beste aus meiner Situation, oder lasse ich mich in die Isolation drängen. Hörtaktik, Verstecktaktik, Kommunikationstaktik sind einige Punkte, zu denen der Referent Stellung nimmt. Anschließend ist Gelegenheit zum Gedanken- und Meinungsaustausch aller Anwesenden.
Der Termin der Veranstaltung ist der 28.04 2015 und findet im Seminarraum der Firma Hesselbach Hörakustik, Hauptstr. 211, 58675 Hemer statt. Zeit: 16:30 Uhr. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer: 02372/74081 wäre wünschenswert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.