Fotos: Blues Pills sind wahre Wunderkinder

Anzeige

Brutal stark wie immer spielten die Blues-Wunderkinder Blues Pills in der kleinen Oberhausener Turbinenhalle auf. Es ist immer wieder fasziniert, wieviel Energie Elin Larsson, Dorian Sorriaux, Zack Anderson und der immer noch recht neue Drummer André Kvarnström (seit 2014 in der Band) von der mit Teppich ausgestatteten Bühne ins Publikum feuern.

Im Vorprogramm sprangen sich die Truckfighters mit einer verrückten Hüpfshow von Bassist Niclas Källgren, der gefühlt 150 große Sprünge in seine Show einbaute, ins Herzen der Fans, während der Okkult-Quatsch von Jex Thoth vor allem durch dichten Nebel ohne Bühnenlicht und einer zu häufig dem Publikum den Rücken zudrehenden Frontfrau charakterisiert werden kann. Das war nix und deshalb werden sie hier auch nicht mit Publicity in Fotoform belohnt.
1
1
1
1
1
1
1
1
1 2
1
1
1
1 2
1 2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.