Steven Loyd: Schlagersänger aus Herten

Anzeige
So sieht Steven Loyd auf dem Cover seiner zweiten Single „Wie der Teufel es will“ aus. (Foto: Pollmann)
Musik verbindet Generationen und überschreitet Grenzen. Das gilt für Rock ebenso wie für Schlager. Erst neulich saß Steven Loyd aus Herten beim Sender Radio Sushine in Belgien im Studio, wurde zu seiner neuen - zweiten - Single befragt. „Das ist ganz schön aufregend. Ich erfahren viel positive Resonanz.“

Nach „Ich flieg mit dir zu den Sternen“ (erschien am 18. Juli 2014) heißt seine zweite, pressfrische Scheibe „Wie der Teufel es will“.
Die gibt nicht einfach im Laden zu kaufen, sondern - wie es heute eben üblich ist - kann übers Internet runtergeladen werden. Download-Charts sind selbst für die Großen der Großen in der Musikbranche von enormer Bedeutung. Darum ist Steven stolz darauf, dass ihm es mit seinem Erstling gelang, bei den Top 100 aus totaler Newcomer auf Platz 26 zu kommen, „nur einen Platz hinter Heino. Ich hab‘ mich total gefreut!“

Als Kind zur George Baker Selection getanzt


Steven heißt wirklich Steven, den Loyd hat er sich ausgesucht, „weil ich finde, dass Künstler Künstlernamen brauchen.“ Steven Kersebömer, wie er wirklich heißt, wirkt bodenständig. Er erzählt von seiner Liebe zum Schalke 04, von seiner Arbeit als Einzelhandelskaufmann in der Modebranche und das er gerne im Schlosspark spazieren geht. „Herten ist prima, ich lebe hier gerne.“
Zu singen hat er früh angefangen, es macht ihm Freude, bei Feten aufzutreten. Von Freuden und seiner Mutter („mein Vater ist leider früh verstorben“) erfahre er volle Unterstützung für seine Musik. Nun kommt also der weitere Schritt, er stellt sich dem Publikum mit seinen Tonträgern.

Fan-Base schrittweise erarbeiten


Seit wenigen Tagen ist „Wie der Teufel es will“ heraus, die Sender klopfen an und bitten um Interviews. Im Ruhrgebiet, in ganz Deutschland, den Niederlanden und Benelux-Ländern sowie auch in Österreich, wie Steven berichtet.
Der 2. Oktober wird ein wichtiger Tag für den Hertener mit Künstlerambitionen: „Ich habe dann meinen ersten großen Auftritt vor Publikum, beim Schlagerkarussell in Aachen.“ Das Benefizkonzert soll aufgezeichnet und später im Fernsehen zu sehen sein, so Hertens Schlagerbotschafter.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.