Herten: Schlosspark und Alter Friedhof wieder freigegeben

Anzeige
Der Katzenbusch ist aber - wie alle anderen Wälder - noch gesperrt. (Foto: Stadt Herten)

Gute Nachrichten für Hertener Spaziergängerinnen und Spaziergänger: der Schlosspark und der Alte Friedhof in Herten-Mitte sind nach dem Sturm „Friederike“ ab sofort wieder freigegeben und dürfen betreten werden.

Die Wälder in Herten bleiben allerdings weiterhin bis zum 18. Februar gesperrt. Hierzu zählt der Schlosswald, der Telgenbusch sowie der Katzenbusch. Die Zufahrt zur Sportanlage Katzenbusch ist nicht von der Sperrung betroffen.
Ebenfalls weiterhin gesperrt ist die "Allee des Wandels" im Bereich zwischen der Marpenstraße und der Straße "Über den Knöchel".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.