2500 Euro für "Begleitetes Radfahren": Krombacher Brauerei unterstützt Angebot von Anna und Wolfgang Appelbaum

Anzeige
Den Scheck über die stattliche Summe von 2.500 Euro überreichte Eric Stommel (r.) Anna und Wolfgang Appelbaum bei "Appelbaum - Spezialrad-Verkauf", Gustav-Mahler-Straße 44. (Foto: Michael de Clerque)
Hilden: Spezialrad-Verkauf Appelbaum |

Für freudige Gesichter sorgte Eric Stommel, Repräsentant der Krombacher Brauerei, bei seinem Treffen mit den Verantwortlichen des Projekts „Begleitetes Radfahren“: Im Rahmen der jährlich stattfindenden Spendenaktion der Krombacher Brauerei übergab er Anna und Wolfgang Appelbaum einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro.

Die Idee hinter „Begleitete Radfahrten“ entstand im Sommer 2010. Bei einem Besuch ihres MS-kranken Freundes Christoph stellten Anna und Wolfgang Appelbaum – die Gründer des Projekts – fest, dass eine Radtour für Menschen mit körperlichen und oder geistigen Einschränkungen am besten mit einem Dreiradtandem zu bewältigen ist.

Mit auf Tour

Bereits kurze Zeit später kauften sie eines dieser kippsicheren Gefährte mit bequemen Sitzen und Elektromotor. Seitdem organisiert das Team regelmäßig begleitetete Radtouren und kümmert sich dabei sowohl um die Fahrt selbst als auch um alles, was mit ihr in Zusammenhang steht.

Mit auf Tour gehen beispielsweise Menschen mit Einschränkungen des Geh-, Seh- oder Hörvermögens, altersbedingten Beschwerden, Einschränkungen durch zum Beispiel MS, Schlaganfall, Hirnblutung, Parkinson, Querschnitts- oder Halbseitenlähmung, Demenzerkrankung und Menschen, die Hilfebedarf aufgrund einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung haben.

Krombacher: "Spenden statt Geschenke"

2003 wurde die Krombacher Spendenaktion ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ stellt die inhabergeführte Privatbrauerei seitdem jährlich statt Kundengeschenken zu Weihnachten eine Gesamtsumme zwischen 180.000 und 250.000 Euro zur Verfügung, die in Spenden à 2.500 Euro aufgeteilt wird. Bis heute sind seit dem Start der Aktion 2.927.500 Euro durch die Krombacher Mitarbeiter im Außendienst überreicht worden.

Zahlreiche Verbraucher und Institutionen folgten im vergangenen Jahr wieder dem Aufruf „Sie schlagen vor – wir spenden“ und reichten hunderte Spendenvorschläge ein. Bei der Vielzahl von Einsendungen fiel die Auswahl wahrlich nicht leicht, teilt das Krombacher-Team weiter mit. Zu guter Letzt wurden aber nach intensiver Sichtung und Prüfung 100 Institutionen benannt, die nun eine Spende in Höhe von 2.500 Euro erhalten. Das Projekt „Begleitetes Radfahren“ überzeugte als eine dieser 100 Organisationen mit seinem Engagement für Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen beziehungsweise Einschränkungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.