Freude bei der Frauen Union Kreis Wesel: Die Frauenquote ist Gesetz und Anika Zimmer zog erneut in den FU-Landesvorstand ein

Anzeige
Das war ein tolles Wochenende für die Frauen Union Kreis Wesel: Freitags verabschiedete die CDU im Deutschen Bundestag die gesetzliche Frauenquote, samstags wurde die stellvertretende FU-Kreisvorsitzende Anika Zimmer im Rahmen des Landesdelegiertentages der Frauen Union Nordrhein-Westfalen mit einem hervorragenden Ergebnis erneut in den FU-Landesvorstand gewählt und der Sonntag stand ganz im Zeichen des Internationalen Frauentags.

„Die Geschlechterquote von 30 Prozent für Aufsichtsräte großer Unternehmen ist ein wichtiges politisches Signal. Zum Internationalen Frauentag am 8. März wurde endlich ein Gesetz verabschiedet, das nachhaltige Veränderungen in den Führungspositionen der Wirtschaft und im öffentlichen Dienst erreicht“, freute sich die FU-Kreisvorsitzende Sabine Weiss MdB über die Verabschiedung des Gesetzes. „Freiwillige Selbstverpflichtungen der Wirtschaft in Deutschland für Frauen in Führungspositionen haben in vierzehn Jahren nicht zum Ziel geführt.
Wir brauchen zusätzlich einen Mentalitätswandel in den Unternehmen. Die Kompetenz, Leistung und Erfahrung von Frauen müssen sich beim Entgelt und beim beruflichen Aufstieg niederschlagen. Es ist nicht nur ein Gebot der Gerechtigkeit, sondern auch der wirtschaftlichen Vernunft, dass sich die Potentiale von Frauen und Männern gleichermaßen entfalten können. Dass mit der Frauenquote in Gesetzesform ein Herzensanliegen unserer ehemaligen Arbeitsministerin Ursula von der Leyen umgesetzt werden konnte, freut uns als CDU-Frauen natürlich besonders.“

„Schon jetzt zu 100 Prozent erfüllt ist die Frauenquote im Vorstand der Frauen Union Nordrhein-Westfalen, der an diesem Wochenende zur Neuwahl stand“, schmunzelte Sabine Weiss. „Wir freuen uns sehr, dass Anika Zimmer die FU Kreis Wesel weiterhin auf Landesebene vertreten wird und gratulieren ihr herzlich zu ihrem tollen Wahlergebnis. Wir sind alle sehr stolz auf unser Vorstandsmitglied.“

Anika Zimmer freute sich auf die weitere Arbeit im FU-Landesvorstand: „Für das mir entgegengebrachte große Vertrauen bedanke ich mich herzlich – auf in zwei weitere Jahre Landesvorstandsarbeit! Von der gelungenen Landesdelegiertenversammlung in Paderborn nehmen wir alle sehr viel Motivation mit und werden hart daran arbeiten, die Frauen Union weiter nach vorne zu bringen und für die Anliegen der Frauen im Kreis Wesel und in ganz Nordrhein-Westfalen zu streiten. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit wird auf der Social Media- Kommunikation des Landesverbandes liegen – eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.