Nur für Mädchen – mach MI(N)T!

Anzeige
Roboter AG - nur für Mädels - in der GS Hünxe. (Foto: privat)
Seit Beginn des laufenden Schuljahres bietet die Gesamtschule Hünxe im Rahmen ihrer MINT-Förderung eine Lego-Mindstorm-Roboter-AG speziell nur für Mädchen an.

Motivation


In dieser AG sollen Mädchen der unteren Jahrgänge (aktuell Klasse 5-7) dazu motiviert werden, sich mit mathematischen, informatischen, naturwissenschaftlichen und technischen Aspekten spielerisch auseinander zu setzen.

Nicht nur was für Jungs


In gemischten Gruppen haben Mädchen leider auch heute noch oftmals das Gefühl, dass diese Themenbereiche eher etwas für Jungen sind und sie womöglich mit diesen nicht mithalten können. Um diesen Konkurrenzgedanken von vornherein zu vermeiden, gibt es an der Gesamtschule Hünxe nun diese AG - „for girls only“.

Die Mädchen bauen zunächst einen Lego-Mindstorm-Roboter zusammen, den sie anschließend für verschiedene Aufgaben programmieren müssen. Bei der Lösung dieser Aufgaben werden unter anderem mathematische Kenntnisse abgefragt beziehungsweise häufig auch neu erlernt, eine strukturierte Herangehensweise trainiert und ein logischer Programmablauf erarbeitet.

Spezielle Mädchen-AG


Die Ausstattung für diese spezielle Mädchen-AG wurde von der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Hünxe, Anke Schott, finanziell unterstützt. Bei einem Besuch dieser AG in der Gesamtschule Hünxe konnte Schott sich persönlich ein Bild über die Nutzung der von ihr finanzierten Roboter machen und zeigte sich begeistert von dem Einsatz und der Motivation der Mädchen.


Sie unterstützt diese AG als Gleichstellungsbeauftragte aus der Überzeugung heraus, dass man möglichst früh - bestenfalls schon vor Eintritt in die Pubertät - Mädchen darin bestärken sollte, auch in diesen Themengebieten Interessen und Stärken zu entdecken, um bei einer späteren Berufswahl nicht mehr nur die auch heute noch als „klassisch weiblich“ wahrgenommenen Wege einzuschlagen.

Weg vom „geschlechterspezifischen Denken“


Auch an der Gesamtschule Hünxe war dies der Leitgedanke zu dieser AG und Frau Middendorf, die die Mädchen unterrichtet, kann nach den bisherigen Erfahrungen nur bestätigen, wie wichtig ein solches Angebot für die Entwicklung weg vom „geschlechterspezifischen Denken“ ist. Ohne männliche Konkurrenz können die Mädchen in dieser AG Erfahrungen im MINT-Bereich sammeln und entdecken dabei oftmals ungeahnte Talente an sich.

Daher ist eine Fortsetzung dieser AG an der Gesamtschule Hünxe bereits fest eingeplant.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.