NOMA Iserlohn Kangaroos: Jetzt wollen wir zeigen, dass mit uns zu rechnen ist!

Wann? 03.10.2014 15:30 Uhr

Wo? Georg Sehring Halle , Berliner Allee 91, 63225 Langen (Hessen) DE
Anzeige
Langen (Hessen): Georg Sehring Halle | „Haben lange und hart darauf hingearbeitet, jetzt wollen wir zeigen, dass mit uns zu rechnen ist.“

Lange haben Fans und Verantwortliche drauf hin gefiebert, am Freitag ist es nun endlich soweit! Die NOMA Iserlohn Kangaroos starten mit einem Auswärtsspiel beim TV Langen in die 2. Basketball-Bundesliga ProB. Mit dem renommierten ProB-Ligisten, der in den vergangenen Jahren stetig in den Play-Offs vertreten war, erwartet das Team von Matthias Grothe ein heimstarker Gegner. Nur drei Heimspiele gingen in der vergangenen Spielzeit verloren. Für die Iserlohner wird das Spiel also direkt zu einem guten Gradmesser. „Das kann ein Fingerzeig werden, in welche Richtung die Reise geht“, so Matthias Grothe. Er erwartet von seinen Spielern vollen Einsatz, der auch nötig sein wird, um beim TV Langen zu bestehen. Denn die „Giraffen“ verfügen laut Grothe über eine starke Mannschaft, die mit guten ProB-Akteuren besetzt sei.
Einen ersten Eindruck vom Auftaktrivalen konnten sich die Kangaroos beim Vorbereitungsturnier in Luxemburg machen. Dort belegte der TV Langen den 5. Platz. „Dort haben sie aber sicherlich unter ihren Möglichkeiten gespielt“, misst Grothe dem Resultat wenig Beachtung bei. Während die Kangaroos die Vorbereitung mit einem Sieg in Magdeburg abgeschlossen haben, unterlag Langen hingegen bei der Generalprobe in Speyer.
Verzichten müssen die Iserlohner zum Auftakt auf Moritz Krume, der zeitgleich beim Kooperationspartner Phoenix Hagen auflaufen wird. „Der Kader ist so konzipiert, dass wir die ausgeliehenen Spieler auffangen können“, ist sich Grothe sicher.
Obwohl die Kangaroos als Aufsteiger in die ProB-Spielzeit gehen, werden als Saisonziel die Play-Offs angepeilt. Dazu wäre ein erfolgreicher Start beim Spiel in Langen sehr wichtig. Dementsprechend sieht auch die Zielsetzung für dieses Spiel aus. „Wir wollen dem Gegner unser Spiel aufzwängen, wollen aggressiv verteidigen und so über fast-breaks zu schnellen Punkten kommen“, gibt Grothe die Marschrichtung vor. Wichtig sei auch, dass die Iserlohner nicht zu passiv agieren. „Wir haben lange und hart darauf hingearbeitet, jetzt wollen wir zeigen, dass mit uns zu rechnen ist“, freut sich der Coach auf das Spiel.


www.noma-iserlohn-kangaroos.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.