SuS 1920 Kalkar zieht eine positive Bilanz

Anzeige
Die beiden Vorsitzenden Marco van de Löcht und Karl Lörks ehrten stellvertretend für ihre Familien Gerd van Zadelhoff und Josef Seegers (von links) für 25 Jahre Vereinstreue

Der Vorstand um den ersten Vorsitzenden Marco van de Löcht konnte jetzt eine erfolgreiche Bilanz des abgelaufenen Jahres bei SuS 1920 Kalkar ziehen - und die Mitglieder schlossen sich dieser Bewertung und den Personalvorschlägen einstimmig an.

Eingangs der Mitgliederversammlung konnte der Vorsitzende verdiente Mitglieder für 25-jährige Vereinstreue auszeichnen: Gerd, Margret und Andreas van Zadelhoff sowie Josef, Agnes und Lydia Seegers. Ebenfalls seit 25 Jahren ist Karl Heinz van de Löcht im Verein, seit 50 Jahren sogar schon Peter Alexander.
In seinem Bericht blickte Marco van de Löcht zurück auf eine gute Zusammenarbeit im Vorstand und mit den Abteilungen, das Dankeschön-Oktoberfest für alle aktiven Helfer, die erfolgreichen Maßnahmen zur Platzunterhaltung und das Training für das Flüchtlingsteam. Im Blick voraus stimmte er die Mitglieder auf Gespräche mit der Stadt ein, die - trotz des hohen Engagements für die Jugendarbeit - wohl aus haushaltstechnischen Gründen zusätzliche Aufgaben oder Kosten auf die Vereine übertragen will. Zudem gilt es im Blick auf die Zukunftsfähigkeit neue Strukturen und sportliche Angebote zu entwickeln und zunehmend Jüngere mit in die Vereinstätigkeit zu integrieren.
Die Abteilungen Leichtathletik (Ludger Braam), Jugendfußball (Martin Grunenberg), Alte Herren (Torsten van de Wetering), Badminton (Eric Fengels), Lauftreff (Manfred Voetmann) und Seniorenfußball (Tobias Seegers) gaben einen bunten Einblick in das (erfolgreiche) sportliche Treiben und verschiedene Vorhaben und das Miteinander in ihren Bereichen. Hier und da wurde deutlich, dass die Frage der nachwachsenden Sportler, Trainer und Verantwortlichen drückt. So zeichnet sich die Fortsetzung und Ausweitung der Zusammenarbeit im Jugendfußball mit BV Sturm Wissel und SV HöNie ab, gleichwohl kämpft die Jugendleitung noch um Verstärkung. Matthias Dumke, Ralf Gerad, Ralf Küppers und Bernd Kemper haben sich zum neuen Team zusammengefunden, ein Nachfolger für Jugendleiter Stefan Waechter ist aber noch nicht in Sicht.
Die Kassenprüfer bescheinigten der Kassiererin Sabine Kisters eine einwandfreie Kassenführung und sie konnte vermelden, dass der Verein, trotz diverser Anschaffungen und Renovierungsmaßnahmen, im Jahr 2016 erneut schwarze Zahlen geschrieben hat.
Nach der Entlastung des Vorstandes dokumentierten die Mitglieder ihre Zufriedenheit mit der Vorstandsarbeit mit einem eindeutigen Votum - alle Vorstandsmitglieder und Abteilungsleiter wurden einstimmig wiedergewählt bzw. bestätigt: 1. Vorsitzender Marco van de Löcht, 2. Vorsitzender Karl Lörks, Geschäftsführer Gerd van Zadelhoff, Kassierer Sabine Kisters und Andreas Maas, Pressewart Ludger Braam, Beisitzer: Torsten van de Wetering, Marco Scholten, Heiner Seegers, Bernd Kisters und Bernd Kemper, Abteilungsleiter Stefan Waechter (Jugend), Eric Fengels (Badminton), Manfred Voetmann (Lauftreff), Torsten van de Wetering (Alte Herren), Tobias Seegers (Fussball) und Ludger Braam (Leichtathletik).
Bevor der Vorsitzende nach 55 Minuten die Jahreshauptversammlung beendete, erfolgte die Einladung zum ersten Arbeitseinsatz zur Platzpflege am Samstag, 22. April ab 8 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.