Das Handwerk: 40 Sieger beim Leistungswettbewerb

Anzeige

Sie haben einen herausragenden Start ins Berufsleben hingelegt – die 40 Gesellen, die beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Kammer-, Landes- oder Bundesebene gesiegt haben. Gestern wurden sie in einer Feierstunde besonders geehrt.

HWK-Vize-Präsidentin Kerstin Feix und HWK-Vize-Präsident Klaus Feuler überreichten den Siegern ihre Urkunden.
In ihrer Rede gratulierte die Vize-Präsidentin herzlich zum Ausbildungserfolg und unterstrich, wie wichtig motivierter Handwerksnachwuchs sei: „Wir brauchen Leute wie Sie! Junge Frauen und Männer, die mit ihrem Know-how und Leistungswillen neue Impulse geben. Und mit ihrer Arbeit dafür sorgen, dass wir alle auch in Zukunft nicht auf handwerkliche Qualität verzichten müssen.“ Und diese Qualität beginne mit einer exzellenten Ausbildung. Ferner verwies die Vize-Präsidentin auf das aktuelle Seminarangebot der HWK Dortmund sowie die Meisterschule. Auch ein Studium sei möglich, seit die Meisterqualifikation mit dem akademischen Bachelor-Abschluss gleichgestellt wurde.

Hintergrund

Am Leistungswettbewerb teilnehmen konnte, wer die Gesellen- bzw. Berufsabschlussprüfung mindestens mit der Note „gut“ bestanden und zum Zeitpunkt der Prüfung das 25. Lebensjahr noch nicht überschritten hatte. Eine unabhängige Jury bewertete entweder das eingereichte Gesellenstück oder eine der eigens unter Wettbewerbsbedingungen angefertigten Arbeitsprobe. Von den 40 Kammersiegern des Jahrgangs 2014 waren 17 auf Landes- und vier auf Bundesebene erfolgreich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.