Flop: Sachspenden für Flüchtlinge werden teilweise gedankenlos abgegeben

Anzeige
Das ist der Flop der Woche: Müll entsorgt man auf der Kippe und gibt es nicht "getarnt" als Sachspende ab.

Manche Hilfe ist wohl nicht immer gut gemeint. Einige Bürger nutzen die Spendenaktionen, um ihre Keller gründlich auszumisten. Doch was sollen Flüchtlinge mit alten Elektrogeräten, Schaukelstühlen, Sektgläsern oder Bierhumpen?

Die vier AWO-Kaufhäuser in Kamen, Bergkamen, Bönen und Lünen, die bis jetzt Sachspenden angenommen haben, sind voll bis unter´s Dach. Eventuell können noch gewaschene und gut erhaltene Kleidungsstücke gebraucht werden. Allerdings gilt auch hierbei: Bitte keine Sommersachen mehr!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.