Top der Woche: Wahlhelfer bereits vollzählig

Anzeige
Am 14. Mai stehen die Landtagswahlen an und ein neues Landesparlament wird gewählt. In den Wahllokalen sind zahlreiche ehrenamtliche Wahlhelfer im Einsatz, rund 110.000 ehrenamtliche Wahlhelfer werden landesweit in den jeweiligen Wahllokalen verteilt.
Während andere Kommunen noch für kräftig Helfer werben, hat die Gemeinde in Bönen bereits all seine Helfer zusammen. In den 18 Wahllokalen auf dem Gemeindegebiet werden pro Wahllokal sieben Wahlhelfer Rede und Antwort stehen.
Knapp einen Monat vor der Wahl muss nach Auskunft einiger großer Städte im Land ein Teil der Besetzungen für die Wahllokale noch angeworben werden. Not macht bekanntlich erfinderisch. Was also tun, wenn die Zeit davonrennt und noch immer nicht genug Helfer für den Wahltag gefunden worden sind? Ein attraktiver Köder muss her. So locken große Städte mit Geld und Gewinnen. Die Stadt Köln etwa hat der zurzeit noch 1300 von 6500 Helfern fehlen, je nach Posten im Wahllokal das Erfrischungsgeld von 40 auf 100 Euro erhöht. Kreativer ist da die Stadt Mühlheim. Sie veranstaltet unter allen Helfern eine Tombola mit Preisen im Gesamtwert von 10. 000 Euro. Der Hauptgewinn ist ein Reisegutschein in Höhe von 1.800 Euro.
In Bönen jedenfalls wird solch eine Methode der Werbung nicht benötigt, die Helferinnen und Helfer gehen ihrer Tätigkeit ehrenamtlich nach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.