Kamp-Lintfort, 21.11.14. Gut Stoß Rossenray auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft

Anzeige

Die Mannschaft von Gut Stoß Rossenray um Andreas Meichsner konnte in der Vorgabeliga gegen seine ehemaligen Vereinskammeraden von Grün Weiß Asberg einen großen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft machen.
Mit dem 6 zu 2 Sieg liegen sie nach 4 Siegen und einem Unentschieden ungeschlagen an der Tabellenspitze.



An Brett 4 gewann Michael Schiff unspektakulär aber gekonnt sicher mit 92 zu 9 in 25 Aufnahmen gegen seine Kontrahentin Eleonore Thiel aus Asberg.

Siegfried Fischer, das Rossenrayer Urgestein tat sich anfangs schwer gegen Brigitte Lampmann, der Sieg war aber nie wirklich in Gefahr, und mit dem Aufsatzball konnte Siegfried mit einer 18er Serie das Spiel 100 zu 21 in 25 Aufnahmen für sich entscheiden.

Trotz wiederum guter Ansätze fand Jürgen Spang an Brett 2 nie richtig zu seinem Spiel. Zwischenzeitlich konnte er mit einer 22er Serie wieder zu seinem Gegner Franz Krisp aufschliessen und ging sogar in Führung. Am Ende jedoch musste er sich mit 114 zu 49 in 25 Aufnahmen geschlagen geben. Die 49 Bälle reichten im Vorgabesytem für den einzigen Asberger Punktgewinn.

Zu guter Letzt ließ der jetzige Rossenrayer Andreas Meichsner seinem ehemaligen Vereinskameraden Alfred Grewe zu keiner Zeit eine Chance.
Trotz einer schwächelnden Anfangsphase setzte er sich gekonnt sicher mit 150 zu 20 in nur 12 Aufnahmen durch. Den Schlußpunkt setzte er mit einer 44er Serie und erspielte 81 seiner 150 Points in nur 2 Aufnahmen. Die Leistung mit einem GD von 12,50 und der Höchstserie waren zugleich auch Tagesbestleistungen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.