Anne Gesthuysen liest aus ihrem Buch "Wir sind doch Schwestern"

Wann? 03.05.2013 20:00 Uhr

Wo? Begegnungsstätte, Bury St. Edmunds-Straße 5, 47623 Kevelaer DE
Anne Gesthuysen
Kevelaer: Begegnungsstätte | Der Kulturvrein Impuls und die Bücherstube im Centrum Aengenheyster freuen sich die allseits bekannte Journalistin und Autorin Anne Gesthuysen für eine Lesung am 03.Mai nach Kevelaer ins Forum der öffentlichen Begegnungsstätte zu holen.

Anne Gesthuysen hat Journalistik und Romanistik studiert. Seit 1987 arbeitet sie als Reporterin und Autorin von Dokumentationen für diverse Fernsehsender. Zwischendurch machte sie einen Abstecher zum französischen Radio. Seit 15 Jahren steht sie auch vor der Kamera, die bisher längste Zeit für das ARD-Morgenmagazin, das sie seit 2004 moderiert und für das sie 2012 mit dem «Deutschen Fernsehpreis» ausgezeichnet wurde. Sie lebt mit Mann und Kind in Köln.

Anne Gesthuysen liest aus ihrem aktuellem Buch: "Wir sind doch Schwestern"

Darum geht es: "Katty, Paula und Gertrud treffen sich zu Gertruds 100. Geburtstag. Sie wollen ihre Zukunft planen, doch vorher gilt es, die Vergangenheit zu klären. Gertrud hat noch gute Augen, aber hören kann und will sie nicht. Paula kann kaum noch sehen, hat aber immer ein offenes Ohr für ihre Schwestern. Und Katty, das Nesthäkchen, will auch mit 84 Jahren Feste feiern, wie sie fallen, so wie damals, als sie schon meisterhaft beherrschte, was man viel später erst PR nannte. Allen gemeinsam sind Eigensinn, Humor und eine angeborene Kreislaufschwäche, die mit exorbitant starkem Kaffee und gutem Schnaps bekämpft wird - so auch in diesen Tagen auf dem Tellemannshof, wo in jedem Winkel die Erinnerung lauert. Eindringlich verwebt Anne Gesthuysen Gegenwart und Vergangenheit und entfacht dabei ein Feuerwerk von Geschichten, die sich quer durch das 20. Jahrhundert ziehen. Sie erzählt von Katty, der charmanten Strippenzieherin, ihrer Verehrung für Adenauer und ihrer Liebe zu einem unerreichbaren Volksvertreter, von Gertruds schicksalhafter Verlobung und dem Spion, den sie versteckte. Von Paula, die ihren Mann an Männer verlor und stets die Lebenslust bewahrte. Vom Tausch eines Huhns gegen ein Rembrandtgemälde, von einem Leumundsprozess, der den gesamten Niederrhein in Atem hielt, und von drei starken Frauen mit dem Mut zur Eigenständigkeit. Große Lebensgeschichten verbinden sich mit herrlichen Anekdoten, das Weltgeschehen mit dem Leben in Wardt bei Xanten."

Anne Gesthuysen ist 1969 am unteren Niederrhein in dem kleinen Dorf Veen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur ging sie in die Großstadt. Doch vieles ist dem Landei bis heute fremd geblieben. Sie kann Ochse und Stier selbstverständlich unterscheiden, aber der Unterschied zwischen S-Bahn und Straßenbahn ist ihr nach wie vor ein Rätsel.

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn:20:00 Uhr
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 9,00 Euro
Schüler zahlen 4,50 Euro.
Der Abendkassenpreis beträgt 12,00 Euro.
Eintrittskarten gibt es in der Bücherstube im Centrum, Hauptstraße 50, 47623 Kevelaer, 02832-5563
oder online unter www.kulturverein-impuls.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.345
Klaus Wurtz aus Rheinberg | 14.04.2013 | 22:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.