Jeder Herbst Blätterplage am Hohen Weg in Nütterden – die Gemeinde Kranenburg kommt nun zur Hilfe

Anzeige
Die Straßen Am Renneken und Eickestall münden in den Hohen Weg in Nütterden. In diesem Bereich stehen 22 Rieseneichen. Sie sind geschützt und dürfen deshalb nicht gefällt werden. An dieser Stelle charakterisieren diese Bäume die genannten Straßen. Dohlen, Elster und Tauben sind ihre Besucher. Im September regnen sie Eicheln. Das Ticken beim Fallen auf die Straße ist wie Musik, die den Herbst ankündigt.
Im Oktober bereiten die Eichen sich auf das Abstoßen ihrer Blätter vor. Dann reicht nur ein bisschen Wind um sie von ihren Zweigen zu trennen. Dieser wirbelt sie durch die Luft und irgendwo landen sie auf die Erde: am Renneken, im Eickestall und in der Hohen Weg.
Gleichsam wächst die Zahl der Blätter, die die Eichen verlieren. Dann hört man das Rauschen von ihnen, wenn sie über das Pflaster gepustet werden. Die Blätter sammeln sich in große Mengen auf der Fahrbahn, den Bürgersteigen, in den Gärten und vor allem vor meiner Garagentür, weil die Luft da in schnelle kreisende Bewegungen gebracht wird. Fast tagtäglich muss ich Blätter zusammen kehren und entsorgen.
Wenn wenig Wind ist, fallen die Blätter auf die Grünflächen vor den Eichen. Da schichten sie sich auf und bilden ein Art „Blätter-Waffenlager“. Und wenn der Wind aus dem Nordost bis Südrichtung zu wehen anfängt, bricht die Hölle los. Mit Tausenden werden sie aus ihrem Ruheplatz in den Hohen Weg geblasen und überschütten die Straßen. Der Wirbel vor meiner Garage steuert eine große Zahl von ihnen vor der Garagentür. Da häufen sie sich zu kleinen Hügeln an und es ist unmöglich um in die Garage zu gehen. Die Gemeinde hat aus einer Gitterrolle einen Sammelplatz für Blätter gemacht. Dieser ist leider nach einigen Tagen schon überfüllt und die Blätter werden daneben entsorgt. Der Wind weht diese wieder in die Straßen zurück! Sie sollten öfters geleert werden.
Die Plage ist bei der Gemeinde Kranenburg bekannt geworden. Nun rücken Mitarbeiter des Bauhofs mit ihren Blattsäugern und Schaufeln zu uns aus und entfernen bevor der Wind sein Unheil anrichtet die vor den Bäumen gesammelten Blätter, und befreien uns davon.
Ich hoffe, dass sie so oft zurückkehren, dass wir von der Blätterplage, die bis ins Frühjahr anhält, befreit sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.