1x Gold und 2x Bronze Langenfelder Badmintonspieler

Anzeige
Samuek Hsiao (l.) und Chenyang Jiang (r.) vom Federballclub Langenfeld nach der Siegerehrung.

Langenfeld.Samuel Hsiao und Chenyang Jiang vom Federballclub Langenfeld (FCL) waren äußerst erfolgreich bei den deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaften in Bad Vilbel. Obwohl nur zwei Langenfelder Athleten starteten, konnten sie dem Verein eine Gold- und zwei Bronzemedaillen einbringen.

Chenyang Jiang zwei Mal im Halbfinale

Chenyang startete in der Altersklasse U17 im Einzel und Doppel. In beiden Disziplinen konnte er sich ins Halbfinale vorspielen. Im Doppel unterlag er mit seinem Partner Bjarne Pfeil in zwei Sätzen den späteren Siegern.
Im Einzel war er dem Finaleinzug näher. Er unterlag dem Berliner Brian Holtschke knapp in drei Sätzen.

Samuel Hsiao im Doppel-Viertelfinale

Samuel startete in der Altersklasse U19 ebenfalls im Herrendoppel und Herreneinzel. Im Doppel konnte er sich mit seinem Partner Markus Hennes nach einem ungefährdeten Sieg in der 1. Runde ins Viertelfinale vorspielen. Hier unterlagen die zwei äußerst knapp in drei Sätzen.

Sieg im Einzel

Im Einzel startete er vom ersten Setzplatz ins Turnier und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Obwohl er wieder mit Knieproblemen zu kämpfen hatte, konnte er mit überzeugenden Siegen ins Halbfinale einziehen. Dort hatte er gegen Kevin Feibicke nur im ersten Satz Probleme und siegte dennoch in zwei Sätzen. Im Finale stand er dann Felix Hammes gegenüber und drehte in beiden Sätzen einen Rückstand und gewann den Deutschen Meistertitel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.