Erst klasse, dann rumpelig: E1 des HSV Langenfeld siegt in Haan

Anzeige
Die HSV-E1 hat das vorgezogene Meisterschaftsspiel bei SSVg 06 Haan
mit 7:4 gewonnen.
Bei herrlichem Herbstwetter trat die E1 am Mittwochnachmittag in Haan beim härtesten Konkurrenten der Vorsaison an. Mit technisch feinem und gleichzeitig effektivem Offensivfußball kombinierte sich das Team von Torchance zu Torchance und lag bereits nach 16 Minuten mit 4:0 vorne. Der 1:4-Anschlusstreffer der Gastgeber kurz vor der Pause - eine Bogenlampe, bei der der HSV-Keeper nicht ganz glücklich aussah - schien eher eine Fußnote zu sein.
Die zweite Halbzeit begann wieder vielversprechend - bis zum Zwischenstand von 2:6. Plötzlich versiegte der Spielfluss der HSV-Jungs: Sie agierten immer unkonzentrierter und ließen sich auf die kämpferische (und dennoch jederzeit sehr faire!) Spielweise der Haaner ein. Die Konsequenz: Haan arbeitete sich fleißig bis aufs 4:6 heran. Es war vor allem den vielen starken Paraden des HSV-Keepers (u.a. hielt er einen Strafstoß inkl. Nachschuss aus nächster Distanz) zu verdanken, dass die Haaner letztlich doch auf Abstand blieben. Der Treffer zum 7:4-Endstand mit dem Schlusspfiff wurde erleichtert bejubelt, konnte aber nicht über die insgesamt schwache zweite Halbzeit hinwegtäuschen. Coach Ado Kojo zeigte sich entsprechend erbost über dein Team, denn eines ist klar: Solche extremen Leistungsschwankungen darf sich die E1 nicht leisten, wenn sie nach den Herbstferien gegen die Spitzenteams der Gruppe 1 bestehen will. Bis dahin versöhnt allerdings der Blick auf die Tabelle: Tabellenerster mit 15 Punkten bei einem Spiel mehr als der Zweitplatzierte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.