HSV Langenfeld Damen durch Auswärtserfolg in Hackenberg an die Tabellenspitze

Anzeige
Ein knapper aber verdienter 2:1 (1:0) Sieg beim Tabellendritten SG Hackenberg bei gleichzeitiger Niederlage von TURA Remscheid bringt die Hucklenbrucher Damen an die Spitze der Kreisligatabelle.
Nach zwei Spielen gegen leichter eingeschätzte Gegner, in denen der HSV aber nicht überzeugen konnte, stand am Sonntag in Remscheid-Hackenberg ein echter Härtetest an. Die Gastgeberinnen, Absteiger aus der Bezirksliga, hatten sich durch eine kleine Erfolgsserie mittlerweile auf Platz 3 an den HSV herangepirscht. Die Gäste von der Burgstrasse wollten aber ihrerseits wieder an die guten Leistungen der ersten Spiele anknüpfen und einen Widersacher abschütteln. Auf dem feuchten aber gut zu bespielbaren Aschenbelag übernahm der HSV mit Windunterstützung in Hälfte 1 direkt das Kommando. Wie so oft war das Team aber im Abschluß nicht zwingend genug. Im Anschluß an eine direkt verwandelte Ecke von Larissa Herhalt landete der Ball dann im Tornetz, aber der Unparteiische versagte dem Treffer die Anerkennung. Wenig später stand dieselbe Spielerin aber nochmals im Fokus. Ein als Flanke gedachter Ball von Larissa senkte sich mit Windunterstützung in die „lange Ecke“ und brachte den HSV in Führung. In der zweiten Halbzeit stellte der HSV sein Spiel dann um, da der böige Gegenwind lange Bälle nicht mehr zuliess. Die auf der rechten Mittelfeldseite ins Spiel gebrachte Lisa Braune sorgte für Belebung und Julia Keppner brachte den HSV mit 2:0 in Führung (59. Minute). Weitere gute Gelegenheiten ließ der HSV in der Folgezeit aus. Die Gastgeberinnen verkürzten dann zwar noch auf 1:2, die gut eingestellten Langenfelderinnen zeigten sich aber diesmal clever genug, um die drei Punkte einzufahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.