HSV Langenfeld Damen machen beim Testspiel gegen Velbert viel Freude

Anzeige
Bei ansprechenden äußeren Bedingungen hatten die HSV Damen zu einem Test den Landesligisten SSVg 02 Velbert zu Gast. In einem munteren Spiel kamen die Hucklenbrucherinnen zu einem auch in dieser Höhe verdienten 6:0 (2:0).
Gegen einen bisher unbekannten Gegner testeten die Bezirksligistinnen von der Burgstrasse am Sonntag nachmittag. Die SSVg Velbert, die in der Landesliga derzeit gegen den Abstieg kämpft, wurde unerwartet gut dominiert. Schon in der ersten Hälfte stand die Mannschaft in allen Teilen sehr gut und kam auch zu sehenswerten Spielzügen. Larissa Herhalt zeichnete dabei für die ersten beiden HSV Treffer verantwortlich. Kurz nach dem Wiederanpfiff folgte dann Treffer drei in Anschluß an eine besonders schöne Kombination: ein Seitenwechsel von Julia Keppner wurde von Laura Labonde mustergültig flach in die Mitte zurückgelegt und Noelle Mager schlenzte das Kunstleder in die lange Ecke. Beim 4:0 (55.) bewies Julia Keppner viel Ballgefühl und technische Reife indem sie den Ball über die aus dem Tor eilende Velberter Goalkeeperin lupfte. Binnen zwei Minuten (75. und 77.) erhöhte Laura Labonde dann auf 6:0 und freute sich über ihre ersten Treffer nach einer Verletzungspause. In einer gut aufgelegten HSV Mannschaft feierte Nadja Dick nach einer längeren Zwangspause ihr Comeback. Am kommenden Sonntag folgt der letzte Test gegen den Mittelrheinbezirksligisten 1.FFC Bergisch Gladbach II.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.