Jugendrotkreuz beim internationalen Kinder- und Familienfest 2017 mit einer „Sonderteddyklinik“ dabei

Anzeige
Das JRK-Klinikteam hinter dem neuen „Röntgengerät“, mit links: JRK-Leiter Guido Halbach und rechts: „Teddyklinikärztin“ Katharina Höfermann
Langenfeld (Rheinland): DRK-Haus | „Nach einer mehrjährigen Pause ist das Jugendrotkreuz (JRK) wieder beim internationalen Kinder- und Familienfest am 27. und 28. Mai dabei“, verkündet der Leiter des JRK, Guido Halbach.
Und weiter: „Mit einer „Sonderteddyklinik“ wollen wir ein besonderes Highlight auf dem Fest setzen“.
Für die „verletzten“ Teddys und andere große und kleine Stofftiere steht zur Diagnose, Behandlung und Verbinden ein engagiertes „JRK-Ärzteteam“ bereit. „Wir haben extra für diese Teddyklinik ein neues „Röntgengerät“ angeschafft, um perfekte Diagnosen zu gewährleisten“, betont die neue, junge „Teddyklinikärztin“ Katharina Höfermann.
Das JRK-Klinikteam hofft nun, dass viele Kinder ihre Stofftiere zur Untersuchung und Behandlung zum Fest in den Freizeitpark mitbringen.

Übrigens:
Das JRK trifft sich jeden Dienstag um 17:00 Uhr im DRK-Haus an der Jahnstraße 26 in Langenfeld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.