2.700 Kilometer ohne Panne

Anzeige

Kürzlich waren die „Harley Freunde“ mal wieder auf Europas Straßen unterwegs. Dieses Jahr führte die Tour für die sieben Biker in Elsass und in die Vogesen. Der achte Teilnehmer war dieses Jahr leider kurz zuvor erkrankt und konnte seine Freunde nur gedanklich begleiten.

So führte die Tour bei durchweg sonnigem Wetter von Menden durch das Sauerland über die Loreley und Binz nach Speyer. Von dort ging es nach Strasbourg durch die Vogesen nach Obernai. Hier durchstreiften die Sieben, die nicht nur aus Menden, sondern auch aus Hemer, Münster und Drensteinfurt kommen, die Hochvogesen.
Am nächsten Tag folgte die Route de Cretes und es ging entlang der elsässischen Weinstraße.
Durch die Südvogesen führte die Route Richtung Mulhouse und Nancy. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke und herrlichen Aussichten in freier Natur wurden auch die Kriegsschauplätze des 1. Weltkriegs in Verdun besucht.
Es folgten noch Stopps in Metz und Trier, bevor es durch die Eifel zurück in Richtung Heimat ging.

2.700 pannenfreie und erlebnisreiche Kilometer mit vielen neuen Eindrücken, netten Begegnungen und herrlichen Landschaften legten die Freunde auf ihren Harley Davidson Maschinen zurück.

(Die Harley Freunde stellten Stadtspiegel/Lokalkompass Fotos und Text zur Verfügung.)
1
2
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.