Erster Spatenstich in Hüingsen: Alle Bürger eingeladen

Anzeige
Meilenstein auf dem Weg zum Ausbau des Hüingser Rings

Menden. Es ist (fast) soweit: Der Erste Spatenstich in Hüingsen für die Umgehungsstraße steht bevor.

Tag für Tag zwängen sich schwere Lastwagen durch den Mendener Stadtteil Hüingsen, über die enge Ohlstraße vorbei an den Häusern der Anwohner. Das ist nicht nur störend, sondern teilweise auch gefährlich für die Menschen, die dort leben. Auf der anderen Seite ist der Gewerbeverkehr für die ansässigen Unternehmen aber auch unverzichtbar.
Nach jahrelangen Planungen, vielen Gesprächen und Verhandlungen wird sich diese schwierige Situation nun endlich ändern.
Auch dank der Unterstützung von zahlreichen Hüingser Bürgern, Unternehmen und Vereinen ist es jetzt gelungen, eine Lösung zu finden. "Aufgrund der großen Bedeutung für den ganzen Stadtteil, möchten wir den Beginn dieser Baumaßnahme dementsprechend gemeinsam mit Ihnen begehen und laden alle Hüingser herzlich zum ersten Spatenstich am Montag, 10. Juli, um 11 Uhr auf dem Parkplatz der Firma „Trinkgut“ ein", schreibt die Stadtverwaltung der Presse.
Denn für Hüingsen ist der Bau dieser neuen Umgehungsstraße ein wichtiger Meilenstein. Zwischen dem Hüingser Ring und der Ohlstraße wird eine neue Straßenverbindung entstehen. So wird künftig der Gewerbeverkehr getrennt vom Anliegerverkehr der Wohnnutzung fließen können. Außerdem ebnet diese neue Straße auch den Weg für den später folgenden Ausbau des Hüingser Rings.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.