Große Ehre für Petra Homberg

Anzeige
Hannelore Kraft und Petra Homberg bei der Verleihung. Foto: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, Foto: Roberto Pfeil
 
Die heute Geehrten in Düsseldorf. 5. von rechts Petra Homberg aus Lendringsen. Foto:Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, Foto:Roberto Pfeil
Petra Homberg ist vor allem als "Gute Mutter" der Bieberschlümpfe bekannt. Für ihr großes soziales übergreifendes Engagement hatte sie außerdem an der Stadtspiegel-Aktion "First Lady" teilgenommen und konnte sich 2011 einen ganzen Tag verwöhnen lassen.
Heute bekam Petra Homberg den Landesverdienstorden verliehen.
Die Staatskanzlei des Landes NRW berichtet über den Festakt:


Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat elf Bürgerinnen und Bürger im Präsidentenschlösschen der Bezirksregierung Düsseldorf mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Die Ministerpräsidentin übergab diese besondere Auszeichnung und würdigte den Einsatz und die Leistungen jedes einzelnen Ordensträgers.

„Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht“, sagte einst der englische Schriftsteller Charles Dickens. Ich finde, das ist ein wunderbares Zitat. Petra Homberg ist so ein Mensch, der vielen anderen hilft, ihre Bürde zu tragen. So kümmert sie sich nicht nur um Menschen mit Handicap, sondern auch um alleinerziehende Mütter. Für bedürftige Menschen gründete sie einen „De-Cent-Laden“ mit, in dem für „kleines Geld“ zum Beispiel Lebensmittel erhältlich sind. Für diese Einrichtung sammelt Petra Homberg fleißig Geld- und Lebensmittelspenden.
Petra Homberg, selbst Mutter eines geistig und körperlich stark behinderten erwachsenen Sohnes, gründete vor drei Jahrzehnten die „Bieberschlümpfe“ als eine Art Selbsthilfegruppe für Eltern behinderter Kinder. Seither organisiert sie Treffen zwischen behinderten und nicht behinderten Kindern, die miteinander spielen und sich austauschen können. Sie hat dafür gesorgt, dass die „Bieberschlümpfe“ inzwischen ein wichtiger Garant für die Integration behinderter Menschen in Lendringsen und ganz Menden sind. Und schon längst sind diese besonders sympathischen Schlümpfe bei den vielen örtlichen Veranstaltungen und Festen nicht mehr wegzudenken.
Petra Homberg arbeitet darüber hinaus für das „Stadtteil Team Süd“. Mit großem Erfolg und viel Liebe organisiert sie hier die Kinder- und Jugendfeste und die Feiern zum Kinderkarneval. Mehr als 250 Besucherinnen und Besucher kommen regelmäßig zu diesen Veranstaltungen.
In Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Kluse unterstützt Petra Homberg alleinerziehende Mütter in Lendringsen: Jede Woche lädt sie zu einem gemeinsamen Frühstück ein. In ungezwungener Atmosphäre kümmert sich Petra Homberg intensiv um die Bedürfnisse dieser Frauen und steht als Ansprechpartnerin für ihre Sorgen und Nöte zur Verfügung.
Auch als Vorsitzende des Pfarrgemeinderates St. Josef Lendringsen setzt sich Petra Homberg vor allem für bedürftige Menschen ein. Es geht auf ihre Initiative zurück, dass es seit 2009 in der Pfarrei St. Josef am Gründonnerstag für diese Menschen ein Mittagessen gibt. Gemeinsam mit ihren „Bieberschlümpfen“ organisiert Petra Homberg nicht nur das Essen, sondern auch dessen Finanzierung. Dank großzügiger Sponsoren und des Einsatzes vieler Helferinnen gelingt es Petra Homberg jedes Mal, 60 bis 80 Erwachsenen und Kindern ein festliches Mahl zu servieren.

Liebe Petra Homberg, Ihr Einsatz für Menschen mit einem Handicap und die Bedürftigen unserer Gesellschaft ist vorbildlich und verdient es, ausgezeichnet zu werden, und zwar mit dem Landesverdienstorden."
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
122.863
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 19.04.2013 | 22:41  
94.042
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 20.04.2013 | 09:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.