Kleine Augenblicke, erlebt auf dem Kinderflohmart, von Hildegard Wiemann

Anzeige
Kinderflohmarkt

Am Ende der Ferien, in jedem Jahr,
gehört die Stadt den Kindern - wunderbar.
Schon Tage vorher sortiert man aufgeregt
und überlegt, wo man die Decke hinlegt.
Manche Plätze sind sehr beliebt -
ach, ob es wohl gutes Wetter gibt?
Der Tag ist gekommen - schon früh am Morgen,
sind sie in der Stadt um sich den Platz zu besorgen.
Die Sonne scheint - es wird bestimmt heiß,
besser ist da ein Schattenplatz wie jeder weiß.
Kinderscharen mit ihren Schätzen hoffen,
viel zu verkaufen - doch das ist noch offen.
Flohmarkt ist eine tolle Idee,
die einen freut's - anderen tut's auch ein bisschen weh.
Wünsche erfüllen, für kleines Geld,
dass ist etwas was den Kindern gefällt.
Doch was ist das? Da seh ich von weitem,
das zwei - man glaubts nicht - Väter sich streiten.
"Wir waren zuerst hier an dieser Stelle"
"Oh nein, wir waren vor euch auf alle Fälle".
Die Stimmen wurden lauter - man blieb schon stehn.
Ach würden sie doch nach Hause gehen.
Die Kinder der beiden haben längst unverdrossen,
ihre Decken ausgebreitet und die Lücke geschlossen.
Während die Väter sich die Köpfe heißreden,
konnten sie ihre Spiele und Bücher auslegen.
Während es oben noch kräftig kracht,
haben die zwei schon Geschäfte gemacht.
Kinder sind meistens in der Lage,
ihre Dinge selbst zu regeln - keine Frage.
Alles war da was das Kinderzimmer bot
und ihre Wangen glühten ganz rot.
Kinderbücher - Fahrräder - Puppenwagen,
mussten die Eltern nach Hause tragen.
Was das Herz begehrt,
fand neue Besitzer - dass ist nicht verkehrt.
Eine Kleine stand mit leuchtenden Augen an Omas Hand.
Einen Puppenwagen sie gerade fand.
"Bitte Oma, den hätt' ich so gern,
ich seh auch zu Hause einen Monat nicht fern."
Oma meinte, "du hast doch schon einen."
"Ach, meine Lötte ist zu groß für den Kleinen."
Omas Herz wurde weich - das muss man verstehn,
man darf halt nicht mit der Enkelin gehen.
"Die Puppe darf natürlich nicht leiden,
komm wir suchen noch etwas zum kleiden."
Die Kleine war glücklich und Hand in Hand,
schoben die zwei den Wagen vom Stand.

Flohmarkt ist herrlich - tun die Füße auch weh,
klar das ich im nächsten Jahr wieder geh.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.