Nach Diskussion: Weihnachtsmarkt findet weiter statt!

Anzeige
Der neue Vorstand ist (im Prinzip) der alte.

Der Balver Fachhandel nimmt seine Angelegenheiten sehr ernst. Zwar nahm auf dem Einladungsschreiben der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung Punkt 4 „Wahlen des Vorstandes“ den mit Abstand größten Raum ein. Doch während die personellen Regularien schnell behandelt waren, wurde über die Events des Jahres bis in den späten Abend diskutiert. Zwischenzeitlich stand sogar der Weihnachtsmarkt auf der Kippe!




Der Fachhandel nutzte seine Jahreshauptversammlung nicht nur für die „üblichen“ Regularien, sondern auch, um sich über heimische Projekte zu informieren und seine eigenen Veranstaltungen zur Diskussion zu stellen.


"FairTrade"
stellt sich vor

Zunächst präsentierte der Arbeitskreis „FairTrade“ im vorgezogenen Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ seine Arbeit. Und warb dafür, dass (mehr) Balver Händler und Gewerbetreibende fair gehandelte Produkte mit in ihr Programm aufnehmen.

Wer macht mit:
"Freies WLAN"

Die IT-Abteilung der Stadt machte danach Appetit auf das Projekt „Freies WLAN“. Hier werden noch Bürger und Händler der City gesucht, die in ihren Räumlichkeiten kostenlose Router aufstellen und helfen, das „Netz“ zu vervollständigen.
Die Regularien brachten keine besonderen Überraschungen. Der Kassenführung wurde hervorragende Arbeit bescheinigt und der Vorstand einstimmig entlastet und (so gut wie) wiedergewählt. Interessant wurde es dann aber bei den Tagesordnungspunkten 5 und 6, die sich mit den Großveranstaltungen dieses Jahres beschäftigten.

Weihnachtsmarkt
in harter Diskussion

Gut 90 Prozent der Resonanzen auf den Weihnachtsmarkt seien negativ gewesen, berichtete der bisherige Schriftführer und (aus persönlichen Zeit-Gründen) künftige Beisitzer Markus Müller.
Daraufhin diskutierte die Versammlung ausgiebig, ob der Weihnachtsmarkt überhaupt weitergeführt werden solle. Und, falls ja, in welcher Form. Muss die Hauptstraße überhaupt weiterhin gesperrt werden? Schließlich einigte man sich darauf, dass alles beim alten bleibt. Allerdings soll der Markt optisch weihnachtlicher daherkommen und möglichst weniger kosten.

"Zeitreise" ins
Jahr 1955

„Auto und mehr“ wird in diesem Jahr unter dem originellen Motto „Zeitreise“ stehen (mehr dazu in einem anderen Artikel auf Lokalkompass.de).

"Happy Einkaufstag" und
"White-Night-Shopping"

Auch der „Happy Einkaufstag“ und das „White-Night-Shopping“ finden statt, weitere Einzelheiten werden noch besprochen.

Fachhändler sind offen
für neue Medien

Während der Tagung zeigte sich man sich auch für neue Medien offen, zum Beispiel für Online-Videos.

Siehe auch hier.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.