Radfahren mit Genuss

Anzeige
Sundern. Kürzlich startete der erste Fahrradtreff des TuS Hachen. Bei besten Wetterbedingungen ging es durch die Röhrauen Richtung Stemel, hinauf zum Sorpedamm und weiter bis Amecke. Nach anschließender Umrundung des Sorpevorbeckens hatten die Radler eine Pause verdient. Nach Currywurst und kühlen Getränken ging es mit frischer Energie zurück nach Hachen. Die 27 Kilometer waren, einschließlich der gemütlichen Pause, in drei Stunden geschafft.
Genussradfahren, schon der Name ist Programm. Gemeinsam mit dem Fahrrad die Heimat entdecken, die eine oder andere per Rad erreichbare Sehenswürdigkeit oder Einkehrmöglichkeit näher kennen lernen und dabei durch Bewegung die Gesundheit fördern, das ist das Ziel. Radfahren ist die perfekte Sportart auch "im Alter". Bei diesem Sport sind neben der körperlichen Ertüchtigung auch kognitive Aufgaben zu bewältigen. Man steigert Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit und bleibt geistig fit. Der Fahrradtreff des TuS Hachen bietet Touren über 30-40 Kilometer an, abseits der Hauptverkehrsstraßen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15-18 km/h. Als Sportgerät ist nahezu jedes verkehrssichere Fahrrad geeignet. Alle die gerne Fahrrad fahren, auch Nichtmitglieder, sind eingeladen. Je mehr Radler mit den unterschiedlichsten Leistungen und Konditionen teilnehmen, umso homogenere Gruppen werden eingeteilt. Es wird, nach Bedarf, zwischen Rennradfahrern, Trekking- und Crossradfahrern und Mountainbikefahrern unterschieden. Der Fahrradtreff des TuS Hachen startet, außer bei Regenwetter, jeden Samstag um 14 Uhr am Sportplatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.