Unterwegs mit der Ferienmaus

Anzeige
Mit der "Schienenkuffi" fuhren die Kinder über das ehemalige Ladegleis. Foto: privat
Rund 25 Kinder aus dem Hönnetal, überwiegend aus Fröndenberg und Menden, begleiteten die Ferienmaus der Eisenbahnfreunde Hönnetal (unterstützt von der Windmühle Fröndenberg und vom Bahn-Sozialwerk Fröndenberg) mit ihren Eltern oder Großeltern auf ihrem gelungenen Tagesausflug.

Mit der Hönnetalbahn ging die Fahrt zunächst bis Sanssouci. Von hier aus wanderte die Gruppe über den Hönnetalpfad bis Binolen. Unterwegs erklärte Ranger Andreas Vogt vom Landesbetrieb Wald und Forst NRW kindgerecht unter anderem wie lecker Brennnesselblätter schmecken und die Unterschiede zwischen verschiedenen Waldbäumen.
Auf dem Bahngelände in Binolen stand Maria Watermann vom Hegering Balve bereit mit der spannenden Rollenden Waldschule. Anhand der unterschiedlichsten Tierpräparate erfuhren die Kinder eine Menge zur heimischen Tierwelt in der freien Natur. Später erschienen plötzlich noch drei mittelalterliche Ritter vom Verein Gräfliche Allianz Arnsberg Mark (GRAL), die sich einen Schaukampf mit ihren Schwertern lieferten.
Auf dem Bahnhofsgelände in Binolen hatten die Kinder viel Spaß. Mit der Handhebeldraisine "Schienenkuffi" fuhren die Kinder und auch die Erwachsenen über das ehemalige Ladegleis. Rund um das Bahnhofsgebäude konnten die Kinder nach Herzenslust toben und spielen. Besonderen Gefallen hatten die Kinder an der großen Holzeisenbahn gefunden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.