U14-Team des SV Menden mit weiteren Fortschritten

Anzeige

Beim letzten Heimspieltag holten die Mendener Volleyballmädchen weitere Punkte.

SV Menden - SC Hennen 0 : 2 (15:25, 20:25)
SV Menden – SG Massen/Königsborn 2 : 0 (25:14, 25:9)

Die Mendener U14-Mädchen schließen den 5. Ligaspieltag mit einem Sieg und einer Niederlage ab. Erfreulich dabei ist, dass das U14-Team leistungsmäßig weiter aufgeholt hat. Auch gegen den Spitzenreiter der Liga konnte das Team gut mithalten. Dies zeigte sich insbesondere im zweiten Satz des Spiels gegen den SC Hennen, der lange ausgeglichen war. Der SC Hennen agierte fehlerfrei im Aufschlagsspiel und ist auch im Spielaufbau schon recht sicher. Immer wenn der SV Menden druckvoll angriff, hatte das gegnerische Team aber doch Probleme. Leider gelang dies nicht oft genug. Dies ist im wesentlichen noch auf die zurückhaltende und ängstliche Spielweise zurückzuführen. Hier musst von Trainerseite zu oft Bewegung und Einsatzbereitschaft eingefordert werden. Viele Bälle des Gegners ließen die Mendenerinnen ins Feld fallen, weil keiner sich für den Ball zuständig fühlte. Auch die Automatismen beim Spielaufbau sind noch nicht ausreichend ausgebildet. Wenn der Spielaufbau gelang und zu Ende gebracht wurde, gelangen aber schon die ersten Angriffsschläge. An der Sicherheit im Spielaufbau muss noch gearbeitet werden.

Im zweiten Spiel gegen die Spielgemeinschaft Massen/Königsborn gab es dann wie schon im Hinspiel einen klaren Sieg. Es reichte zumeist der sichere Aufschlag, um zum Punkt zu kommen. Nur selten entwickelten sich längere Ballwechsel. Nun darf man auf die nächsten Spiele gespannt sein, wenn es gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn geht.

Es spielten: Lea Kraus, Jessica Scharf, Natascha Becker, Franziska Reifer, Kristina Demler
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.