Altstadtwirtefest 4./5.7.2015 Monheim am Rhein

Anzeige
Schlemmen, schlemmen, schlemmen......
Bei tropischen Temperaturen, fand das Wirtefest in der Monheimer Altstadt statt und der Verein 4019, bekam alle Altstadtwirte in,s Boot. Vom Schelmenturm bis zum Torbogen eine lange Tafel, dazwischen immer wieder Pagodenzelte in den Erfrischungen gereicht wurden. Ein reichhaltiges Programm wurde auf den beiden Bühnen geboten. Sodass, Action am Schelmenturm ( Anfang des Festes ) bis zum Torbogen an der Kapellenstr. ( Ende des Festes ) geboten wurde. Alle Bühnenakteure, hatten ihr Publikum und erfreuten das Publikum mit ihren Künsten. Das Programm, was die Macher von 4019, allen voran Matthäus Grabiniok+Lars Uecker, sorgten für ein Programm der Superlative und ließen keine Wünsche offen. An beiden Tagen haben sie ein Programm auf die Beine gestellt, dass in dieser Größenordnung für Monheim mehr als erstaunlich war. Man kann sich nur fragen, , wenn dieses von 4019 erste Altstadt-Event so perfekt organisiert wurde, was soll denn in Zukunft noch kommen?? Alle Altstadtwirte haben mit gemacht und an Speis und Trank viel geboten. Sie boten Speisen an, die sie sonst nicht auf der Speisenkarte haben. Hungrig, ging niemand nachhause. Ob einige noch durstig nach Hause gingen, ist nicht überliefert. Auf den Bühnen, wurde alles, für jung und alt geboten. Von Mini-Playback-Show bis hin zum Jazzfrühschoppen, wurden alle Generationen bedient. Herausragend zu nennen die Band,s Eigentlich irgendwie anders, At the Moment, Anymore und Sandy Christen-Rebell des Schlagers und Inhaber des Schlagercafes. Die anderen Akteure, erfreuten genau so gut das Publikum. Auf der Bühne am Schelmenturm, wurde am 2. Tag halbstündlich eine Attraktion nach der anderen geboten. Allen Künstlern ein herzliches Dankeschön. Höhepunkt des ersten Tages war die Band Anymore. Auf der Bühne am Torbogen, blieben die Zuschauer bis weit nach Mitternacht weil die Darbietungen der Band einen nicht losließen. Hit auf Hit prasselten auf die Monheimer, sie tanzten und sangen bis zum Gehtnichtmehr mit. Was, spielt sich Monheim am Rhein eigentlich ab. Es scheint, als ob ein Großteil der Bürger die Festivitäten die angeboten werden mitmachen und mit ihrer Anwesenheit unterstützen wollten. Wenn wir dabei mitmachen dürfen und unsere kleine Stadt auf diese Art und Weise schuldenfrei halten können, dann einfach ( auch wenn es für viele viel Arbeit bedeutet) so weiter machen. Schon am Donnerstag 8.7.15 geht es im Hofcafe Giebner mit den Saitenklängen weiter. Auf,auf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.