Türkische Gäste zu Besuch am Rhein

Anzeige
Die türkischen Schüler zusammen mit ihren deutschen Gastgebern, den betreuenden Lehrkräften und Bürgermeister Daniel Zimmermann (rechts) im Monheimer Ratssaa. (Foto: Thomas Spekowius)
Eine Schülergruppe des Anatolischen Gymnasiums Cagaloglu (CAL) in Istanbul war jetzt für eine Woche zu Gast in Monheim.

Neben dem Besuch des Kölner Doms, der Kaiserstadt Aachen und des Hauses der Geschichte in Bonn gehörte zu ihrem Besuchsprogramm auch ein Empfang im Rathaus, wo sie von Bürgermeister Daniel Zimmermann zusammen mit ihren gastgebenden Schülerinnen und Schülern vom Otto-Hahn-Gymnasium und den beiden betreuenden Lehrerinnen Ina Lensing und Anne Keiner-Schwenen begrüßt und in die Monheimer Geschichte eingeführt wurden.

Am CAL in Istanbul wird auch das Fach Deutsch von rund 20 türkischen und deutschen Lehrkräften unterrichtet. Am Ende winken hier die Deutschen Sprachdiplome der Kultusministerkonferenz (DSD) in den Stufen I und II. Es sind die höchsten Diplome, die im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaF) überhaupt erteilt werden können. Das Stufe-II-Diplom befähigt seine Absolventen zusammen mit einer türkischen Hochschulberechtigung nach dem Schulabschluss auch, direkt ein Fach-Studium an einer deutschen Universität aufzunehmen, ohne hierfür eine weitere Sprachprüfung ablegen zu müssen.

Bereits seit dem Jahr 2010 bestehen Kontakte zwischen dem Otto-Hahn-Gymnasium und dem Cağaloğlu Anadolu Lisesi in Istanbul. Monheim am Rhein strebt noch für dieses Jahr die Vereinbarung einer Städtepartnerschaft mit dem Istanbuler Stadtteil Ataşehir an. Die türkische Sechzehn-Millionen-Metropole am Bospurus ist in 39 Bezirke gegliedert, die organisatorisch alle über einzelne Bürgermeister und mehrere hauptberufliche Stellvertreter geführt werden, über denen dann noch eine Art Oberbürgermeister und ein Gesamtstadtrat stehen. Ataşehir ist einer dieser Bezirke im asiatischen Teil. Auf der nahezu gleichen Fläche wie in Monheim am Rhein leben hier fast zehnmal so viele Menschen ein türkisches Großstadtleben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.