Kirmeszeit in Monheim

Anzeige
Die Band „Schröder“ spielt am Freitagabend auf dem Septemberfest.

Vom 18. bis 20. September lockt das 37. Septemberfest ins Berliner Viertel

Am Freitag, 18. September, ist es so weit: Das 37. Septemberfest wird um 19.15 Uhr von Bürgermeister Daniel Zimmermann eröffnet. Bis einschließlich Sonntagabend gibt es auf und rund um die Brandenburger Allee im Herzen des Berliner Viertels viel zu erleben und zu genießen.

Neben attraktiven Fahrgeschäften sowie Floh- und Jahrmarkt wird den Besuchern aus nah und fern ein unterhaltsames Bühnenprogramm mit kurzweiliger Unterhaltung geboten. Es werden wieder mehrere tausend Besucher erwartet. Schweinchenbahn, Fliegender Teppich, Big Wave, Autoscooter und viele andere Attraktionen stehen bereit.

„Das Septemberfest ist eine echte Traditionskirmes und eine Bereicherung. Es kommen jedes Jahr Tausende von auswärts ins Berliner Viertel“, betont Bürgermeister Daniel Zimmermann. „Das Programm ist eine gute Mischung. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein“, sagt Stadtteilmanager Georg Scheyer. Er freut sich darüber, dass einmal mehr Can Sinar moderieren wird. „Er lebt bereits seit 33 Jahren in unserer Stadt und begeistert durch seine Fähigkeit, nicht geplante Lücken im Programm intuitiv zu füllen und manchmal sogar mit eigenem spontanen Gesang zu überbrücken.“

Den Auftakt der Livemusik macht am Freitagabend ab 19.45 Uhr die Band „Schröder“. Das Repertoire reicht von Pop, Soul, Rock, Dance und die Neue Deutsche Welle bis hin zu aktuellen Hits. Die Gruppe gilt als Covercult.
Am Samstag heißt es ab 14.45 Uhr: Hermann-Gmeiner-Schule on Stage! Kinder der Grundschule werden vor allem Tänze aufführen. Gegen 15 Uhr folgt die Tanzschule Hupperich. Anschließend gibt es mit „Some Folks“ (Folk und Country), Jolina Carl (Rock-Songs und Balladen) und „The Queen-Kings“ Livebands. Wobei letztere Gruppe als eine der besten Queen-Coverbands überhaupt gilt.

Am Sonntag startet das Programm um 14.30 Uhr mit Clown Jo Jo. Mitglieder des Baumberger Turn- und Sportclubs (BTSC) präsentieren ab 15 Uhr Rope Skipping (Seil-Akkrobatik pur). Ab 16 Uhr wird es dann Zeit für die „Old Bones“ - die Oldieband der Monheimer Musikschule. Mit Samba will Fabiana Gama ab etwa 17.20 Uhr einheizen. Den Abschluss findet das 37. Septemberfest dann mit der ABBA-Coverband Agnetha.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.