Viktor Federkiel auf der Spur

Anzeige
Selfie in der Spiegelung des Fensters vom Schreiberling Viktor Federkiel.
Nachdem ich nun alles, aber auch tatsächlich alles daran gesetzt habe diesem Burschen auf der Spur zu kommen, hat sich für mich und einige Gewinnerinnen und Gewinner des Sonntagsnachmittagskaffees bei Viktor Federkiel, durch die Niederrheinredaktion der NRZ, von ganz alleine aufgelöst. Hier haben wir nun das Schild der Begierde entdeckt und sogleich habe ich dort ein Selfie von mir und meiner lieben Begleiterin und BürgerReporterin vom Lokalkompass aus Goch, Heidrun Kelbassa, geschossen. Es war ein sehr schöner Nachmittag mit reichlich Kaffee (kein Muckefuck) und leckerem Käsekuchen bei netten Gesprächen und Anregungen für weitere Beiträge aus der Feder, ähm, der Tastatur des Schreiberlings Viktor Federkiel. Also, schaut unbedingt rein, in eure NRZ, besonders am Dienstag! Glückauf!
1
2 4
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
15.312
Christiane Bienemann aus Kleve | 22.08.2016 | 17:40  
31.476
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 23.08.2016 | 06:17  
27.411
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 26.08.2016 | 11:41  
31.476
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 26.08.2016 | 13:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.