Kosmischer Horror – H. P. Lovecraft in Krefeld

Wann? 06.09.2015 11:00 Uhr bis 06.09.2015 12:00 Uhr

Wo? Raphaelsheim - Inrath, Hülser Str. 471, 47803 Krefeld DE
Anzeige
Krefeld: Raphaelsheim - Inrath |

Am 6.9.2015 findet im Rahmen des diesjährigen KrähenCon in Krefeld ein 1-stündiger Vortrag über den Schriftsteller und Meister des kosmischen Grauens statt: H. P. Lovecraft.

Von Stephen King bis Metallica

Wie kaum ein anderer hat der amerikanische Autor H. P. Lovecraft (1890 – 1937) die unheimliche Literatur im 20. Jahrhundert mitbestimmt. Ob Schriftsteller wie Stephen King oder Michel Houellebecq, Filmemacher wie Guillermo del Toro oder Bands wie Metallica – sie alle haben Lovecraft in ihren Werken Tribut gezollt.

Die Geister, die ich rief

Lovecrafts Spezialität war es, seinen sogenannten kosmischen Horror in einem teils fiktiven, teils realen Neuengland anzusiedeln. Seine Welt wird von mitleidslosen Gottheiten und Mächten regiert, die auf dem Grunde der Ozeane oder in Katakomben und Grüften tief unter der Erde schlummern. Mithilfe verbotener Zauberbücher und Beschwörungen können diese Mächte zum Leben erweckt werden … doch Vorsicht, es gilt dann die verzweifelte Einsicht aus Goethes Zauberlehrling: „Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los.“

Licht ins Dunkel

Doch woher bezog der Autor seine Ideen? Was unterscheidet ihn von seinen Vorgängern ebenso wie von seinen Nachfolgern? Warum ist es schwierig, das kosmische Grauen heraufzubeschwören, – und was ist das eigentlich: kosmisches Grauen? Diesen und anderen Fragen gehen Mirko Stauch und Axel Weiß als Arkham Insiders in ihrem Vortrag zu Leben und Werk H. P. Lovecrafts auf dem Krefelder KrähenCon 2015 nach.

Arkham Insiders

Seit 2013 tauchen Mirko Stauch und Axel Weiß mit ihrem Podcast Arkham Insiders in die Biografie H. P. Lovecrafts ein. Der Autor aus Providence gilt als einer der einflussreichsten Schriftsteller unheimlicher Literatur im 20. Jahrhundert. Der von ihm begründete Cthulhu-Mythos begann noch zu seinen Lebzeiten ein Eigenleben zu entwickeln. Insbesondere in den letzten 20 Jahren aber ist dieser sogenannte Mythos zu einem einzigartigen Phänomen der Popkultur geworden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.