"Gute Stube"-Sitzgruppe lädt zum Verweilen ein

Anzeige
Ruhrgemütlich ist die Recklinghäuser Altstadt durch ihre mittelalterliche Wegführung und die kleinen Gassen allemal. Noch gemütlicher wird sie aber, wenn sie noch mehr als jetzt zum Verweilen einlädt, wie Bürgermeister Christoph Tesche, Wirtschaftsdezernent Ekkehard Grunwald, Altstadt- und Quartiersmanager Jochen Sandkühler und die Quartierssprecher Rudolf Frenz, Andreas Kreyenschulte, Franz Bender und Barbara Rudnick zeigen. Insgesamt 22 Händler sind nun Besitzer einer kleinen Sitzgruppe, die es so nur in der „Guten Stube“ gibt. Mit dem Logo sowie dem jeweiligen Quartiersnamen versehen sind ein Tisch und zwei Stühle, die vor dem Ladenlokal aufgestellt werden. Es gibt sie in zwei Farben: himbeer-rot und türkis-blau, jeweils mit einem grauen Stuhl dazu. Ob und wie die kleine Sitzgruppe dekoriert wird, bleibt jedem selbst überlassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.