Abschluß der Vortragsreihe "Energievisionen" über Nikola Tesla im Umspannwerk Museum für Strom und Leben in Recklinghausen-Süd

Anzeige
Michael Krause, Historiker, Autor und Filmemacher traf selbst bei Arte nur auf verschlossene Türen

Am Donnerstag, den 14. März 2013, wurde mit der Vorführung des Dokumentarfilms "Nikola Tesla - Visionär der Moderne" von und mit dem Filmemacher Michael Krause, der auch Historiker und Buchautor ist, das Leben und Schaffen des ewigen Junggesellen Nikola Tesla (geboren 10.07.1856 in Serbien, gestorben 07.01.1943 in New York) mit anschließender Diskussion, vergegenwärtigt.

Physiker und Elektrotechniker kennen Tesla (Kurzzeichen T) als die abgeleitete SI-Einheit der magnetischen Flußdichte (magnetische Induktion). 1T liegt vor, wenn der magnetische Fluß senkrecht durch eine Fläche von 1m² Größe 1 Weber (Wb) hat - Otto Normalverbraucher ?
Doch Nikola Tesla's Erfindungen und Patente bestimmen unser tägliches Leben: Wechselstrom, drahtloser Rundfunk, Fernsteuerung, selbst integrierte Schaltkreise und Hinweise für die Automatik-Schaltung im Auto!
Was wäre wenn man seine Vision, die Energie aus dem Weltall zu nutzen, technisch verwirklichen könnte - oder liegen seine Ausarbeitungen dazu unter Verschluß beim CIA?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.