Erinnerung an die Eurofighter: „Blue Charity“ veranstaltet Benefiz-Schalke-Fanparty in der Vest Arena

Anzeige
Die „Blauen Männer“ des Vereins „Blue Charity“ laden zur Schalke-Fanparty in die Vest Arena ein.
 
Auf der Party wird auch das Jubiläum des Uefa-Cup-Siegs des FC Schalke 04 vor 20 Jahren gefeiert.

Den 21. Mai 1997 wird wohl kein Schalke-Fan jemals vergessen. Damals gewann der Verein den Uefa-Pokal. Das 20-jährige Jubiläum dieses historischen Siegs feiert der Verein „Blue Charity – Schalke-Fans helfen“ am Samstag, 25. März, mit einer Party unter dem Motto „Die königsblaue Nacht der Eurofighter“ in der Vest Arena in Recklinghausen.

„Der erste Teil der Party ist schalkelastig“, erzählt Thomas dann auch wenig überraschend. Genau wie seine Mitstreiter von „Blue Charity“ verrät der 44-Jährige seinen vollen Namen nicht, weil sich die Vereinsmitglieder zwar in den Dienst der guten Sache stellen, aber als Personen nicht im Mittelpunkt stehen möchten.
Los geht es um 19.04 Uhr. Zunächst wird Schalke-Rapper Canun live auftreten, gefolgt von Markus König alias Muetze, der sein neues Album „Ein Leben lang“ mit Liedern über Schalke präsentieren wird. Danach ist mit Ingo Anderbrügge ein ehemaliger Held der „Eurofighter“, wie der FC Schalke 04 während des Uefa-Cups von seinen Fans genannt wurde, zu Gast. Gemeinsam mit seinem früheren Vereinskollegen Marco van Hoogdalem wird er ein Interview geben, und auch eine Autogrammstunde sowie Fotos mit den Fans sind eingeplant.

Liveband und Tombola

Um 22 Uhr beginnt dann der zweite Teil der Party, während dem die Liveband Royal Flash mit vielen Coversongs zum Feiern einlädt. Den Abschluss und für die glücklichen Gewinner sicherlich den Höhepunkt der Party bildet danach die Verlosung der Tombola-Hauptpreise. Neben einem Wochenende für zwei Personen in einem der Ferienapartments in Holland von Marco van Hoogdalem gibt es auch die Chance, Fahnenschwenker und Trommler bei einem Schalke-Spiel zu werden. „Da kommt man sonst nicht dran“, betont „Blue-Charity“-Mitglied Carsten (37) die Besonderheit dieses Preises.
Die Vereinsmitglieder haben allerdings seit der Gründung von „Blue Charity“ im April 2014 einige Kontakte knüpfen können, so dass sie oft etwas Besonderes für den guten Zweck anbieten können. „Ralf Fährmann gibt zu jeder Party etwas“, erzählt Carsten. Diesmal sind es Torwarthandschuhe, die neben Fußballschuhen von Sead Kolašinac ebenfalls zu den Tombolapreisen gehören.
Auch zum Hamburger Benefiz-Spiel „Kicken mit Herz“ mit Promis wie Felix Magath, Peter Lohmeyer, Elton und Jorge Gonzalez waren sie schon eingeladen – als Zuschauer, aber auch dort konnten sie neue Kontakte knüpfen. Seitdem gehört der Sänger Johannes Oerding zu ihren Unterstützern.

Von Kopf bis Fuß in blau

Dass sie regelmäßig von den Schalke-Kickern signierte Trikots und Bälle zum Versteigern erhalten, haben sie wahrscheinlich auch ihrem ungewöhnlichen Aussehen zu verdanken. Die drei Gründer des Vereins, dem insgesamt sieben Mitglieder angehören, treten nämlich im Allgemeinen als „Blaue Männer“ auf, wenn sie die Fußballer um Spenden bitten. Ihre Hände und Köpfe bedecken sie dann mit einem blauen Stoff. „Das habe ich mal aus Gaudi beim Training getragen“, berichtet Thomas, wie die Idee entstand, die seitdem für einen hohen Wiedererkennungswert sorgt.
Neben den Fanpartys stellt „Blue Charity“ zahlreiche Aktionen auf die Beine, um mit dem Erlös kranken Kindern und hilfebedürftigen Menschen zu helfen. „Vor jedem Heimspiel verkaufen wir vor dem Stadion Armbänder. Alle drei, vier Monate kommt ein neues Motiv“, nennt Torsten (40) ein Beispiel. Auch den Song „Keiner ist so blau wie wir“ zugunsten der Gerald-Asamoah-Stiftung für herzkranke Kinder haben die „Blauen Männer“ zusammen mit Rapper Canun aufgenommen und ein Video dazu auf Schalke gedreht. Insgesamt kamen so bislang mehr als 20.000 Euro für verschiedene Einrichtungen zusammen.
Begonnen hat das Engagement der „Blauen Männer“, die allesamt langjährige Schalke-Fans mit Dauerkarte sind und aus Recklinghausen sowie Marl stammen, im Jahr 2013. „Damals wurden wir unabhängig voneinander gefragt, bei einer Benefizaktion zu helfen. Daraus ist dann die Fanparty geworden“, erläutert Thomas, wie letztlich auch der Verein „Blue Charity“ entstand.

Kartenvorverkauf

Die Schalker Fanparty am 25. März in der Vest Arena, Hellbachstraße 105, in Recklinghausen ist die fünfte, die der Verein für den guten Zweck organisiert. Der Erlös geht an das Hospiz zum Hl. Franziskus in Recklinghausen. Karten gibt es im Vorverkauf zu je zehn Euro unter fanparty.bluecharity.de sowie zu 15 Euro an der Abendkasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.