Recklinghäuserin mit Rettungsmedaille des Landes NRW ausgezeichnet

Anzeige

Die Stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann hat in Vertretung für Ministerpräsidentin Hannelore Kraft 31 Retterinnen und Retter mit der Rettungsmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Unter den mutigen Rettern ist auch eine Recklinghäuserin.

Am 6. Februar 2014 gegen 13.45 Uhr überquert eine 82-jährige Seniorin auf der Straße Im Paßkamp in Recklinghausen mit ihrem Elektro-Krankenfahrstuhl den Bahnübergang. Zu diesem Zeitpunkt sind die Schrankenbäume der Gleisanlage geöffnet. Als die Seniorin sich mitten auf den Bahngleisen befindet, fällt ihr ein Gegenstand aus dem Korb. Bei dem Versuch, den Gegenstand aufzuheben, stürzt sie auf die Gleise. Inzwischen haben sich die Schrankenbäume gesenkt. Die Lichtzeichen­anlage des Bahnübergangs zeigt Rotlicht.

Britta Haßlinghaus, die soeben mit ihrem Fahrzeug vor den sich schlie­ßenden Schrankenbäumen des Bahnübergangs anhält, sieht die Seniorin im Bereich der Gleise neben ihrem Rollstuhl liegen. Gleichzeitig hört sie die laute Signalhupe des herannahenden Güterzugs. Die Recklinghäuserin zögert keinen Moment, springt aus ihrem Auto und rennt zu der Gestürzten. Sie zieht die alte Dame von den Schienen. Dabei sagt sie ihr, sie solle die Beine einziehen. Nur wenige Zentimeter von den beiden entfernt rauscht dann der Güterzug vorbei. Eine Rettung in letzter Sekunde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.