Recklinghausen: Auto gerät auf A43 in Brand - Insassen können sich selbst befreien

Anzeige
Die Einsatzkräfte löschten das Fahrzeug mit einem C-Rohr unter Atemschutz ab. Im Nachgang wurde das Fahrzeug mit Löschschaum bedeckt und abgelöscht. Die drei Insassen des PKW konnten sich erfolgreich selbst aus dem PKW retten. (Foto: Feuerwehr Recklinghausen)

Am frühen Nachmittag des 3. August kam es auf der Bundesautobahn BAB A 43 in Fahrtrichtung Wuppertal zu einem brennenden PKW in der Autobahnbaustelle. Verletzt wurde niemand.Durch den Einsatz der Feuerwehr entstand im Baustellenbereich und bereits davor ein kilometerlanger Rückstau.


Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 14:35 Uhr alarmiert. Die erste Meldung sprach von einem PKW Brand in Fahrtrichtung Wuppertal in Höhe des Autobahnkreuzes Recklinghausen zur BAB A 2. Weitere eingehende Notrufe über die Notrufnummer "112" berichtete wiederum über einen brennenden PKW kurz vor der Autobahnausfahrt Recklinghausen/Herten. Nachdem die Einsatzkräfte die Strecke bis zum Autobahnkreuz Herne ohne Feststellung erkundet hatten, wendeten sie und befuhren die Autobahn in die entgegen gesetzte Fahrtrichtung.
Hierbei passierten sie die Einsatzstelle auf der Gegenfahrbahn und mussten wiederholt wenden. Parallel hatte die Leitstelle des Kreises Recklinghausen bereits die Feuerwehr Marl alarmiert.

Ursache steht noch nicht fest

An der Einsatzstelle stand ein PKW (BMW X 3) in voller Ausdehnung bereits in Brand. Die Einsatzkräfte löschten das Fahrzeug mit einem C-Rohr unter Atemschutz ab. Im Nachgang wurde das Fahrzeug mit Löschschaum bedeckt und abgelöscht.  Die drei Insassen des PKW konnten sich erfolgreich selbst aus dem PKW retten.
Der Einsatz dauerte zirka eine Stunde an. Im Einsatz befand sich die Feuerwehr Recklinghausen mit dem Löschzug der Feuer- und Rettungswache sowie dem Tagesdienst und die Feuerwehr Marl mit dem Löschzug der Feuer- und Rettungswache und dem Rettungsdienst mit einem RTW.Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Autobahnpolizei übergeben. Zur Brandursache und Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist auf die Ermittlungen der Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.